NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Natur: Streckenergebnisse geben Jägern Rätsel auf

10.04.2013

Bad Zwischenahn /Helle Ein interessantes Fachreferat zum Thema „Bejagung der Rabenkrähe und der Ringeltaube“ hörten die zahlreich erschienenen Mitglieder des Hegerings Bad Zwischenahn bei der Jahreshauptversammlung im „Gesundbrunnen“ in Helle. Revieroberjäger Sören Peters vom Fürstlichen Forstamt Schloss Bückeburg erläuterte zunächst die gesetzlichen Grundlagen und das typische Verhalten der beiden Wildarten. Seine gesammelten Erkenntnisse gab er praxisbezogen und anschaulich an die Jäger weiter. Die Jäger erhielten hierdurch viele Hinweise und Ratschläge für die Bejagung.

In seinem Jahresbericht stellte Hegeringleiter Henning Wempen unter anderem erneut reduzierte Strecken bei fast allen Niederwildarten fest. Die Ursachenforschung für die rückläufigen Ergebnisse bei den Fasanen und den Feldhasen habe noch keine endgültigen Erkenntnisse gebracht – eine wissenschaftliche Untersuchung der Tierärztlichen Hochschule sei noch nicht abgeschlossen. Die Wildkaninchenbesätze leiden regional immer wieder unter Myxomatose-Erkrankungen, so dass auch bei dieser Wildart Einbrüche zu verzeichnen seien. Die Streckenergebnisse beim Rehwild seien nach wie vor konstant. Um den durch Verkehrsunfälle verursachten Fallwildanteil weiter zu reduzieren, legte der Hegeringleiter den Jägern eine frühzeitige Bejagung des Rehwildes ans Herz.

Hartmut Cordes, Vorsitzender der Jägerschaft Ammerland, berichtete den Hegeringmitgliedern unter anderem über örtlich unterschiedliche Erfolge der blauen Warnreflektoren an Straßen mit erhöhtem Wildwechsel. Zur Vermeidung von Wildunfällen sprach auch er sich für eine frühzeitige Bejagung des Rehwildes aus. Die seit Kurzem an einigen besonders gefährdeten Straßenabschnitten aufgestellten roten Dreibeine sollen die Verkehrsteilnehmer zusätzlich auf die Gefahren durch Wildwechsel hinweisen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für langjährige Zugehörigkeit zum Hegering wurden Werner Gorath (60 Jahre), Jonny Hinrichs, Bernd Oltmanns und Friedrich Theilken sen. (50 Jahre) sowie Dieter Oetken (40 Jahre) von Hartmut Cordes und Henning Wempen geehrt. Dirk Beeken, Gerd Wittjen (60 Jahre), Johann Bentjen (Kayhausen), Johann Bentjen (Dänikhorst, jeweils 50 Jahre) sowie Heinrich Höper und Bernhard Klinker (40 Jahre) konnten nicht an der Veranstaltung teilnehmen. Zum Ehrenmitglied wurde Diedrich Schedemann ernannt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.