• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Teddys und mehr Spenden

23.02.2018

In einer gemeinsamen Aktion übergaben drei Lions-Clubs (LC) in der Westersteder Krömerei die jüngsten Erlöse aus dem Weihnachtskalenderverkauf. Die Lions-Clubs Ammerland, Rastede und Ammerland-Inamorata hatten die Adventskalenderaktion 2017 gemeinsam organisiert. Bei der Feierstunde gaben die Spendenempfänger gleichzeitig einen Überblick über ihre Aktivitäten und stellten ihre Einrichtung beziehungsweise ihren Verein vor.

2000 Euro spendete der Lions Club Rastede an das Ammerland-Hospiz. Vorgestellt wurde in diesem Rahmen auch die Arbeit der rund 90 ehrenamtlichen Trauerbegleiter.

2000 Euro erhielt das Café Kinderwagen des Kinderschutzbundes Ammerland. Das Geld soll zur Aufrechterhaltung des Austauschprojektes für junge Eltern unter fachlicher Begleitung dienen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

4000 Euro vom LC Rastede und dem LC Inamorata gingen an die Baumhaus-Werkstatt in Oldenburg, wo verschiedene Projekte angeboten werden.

Mit 4000 Euro unterstützt der LC Ammerland den Verein für krebskranke Kinder im Ammerland. Berichtet wurde unter anderem über das therapeutische Reiten für die Kinder.

Somit freuten sich die vier Vereine über Spenden in Höhe von insgesamt 12 000 Euro. „Die Spendengelder stammen aus der Weihnachtskalenderaktion 2017“, sagte Jörg Beensen, der derzeitige Präsident des Lions-Clubs Ammerland. Der Adventskalender 2017 der Lions-Clubs im Ammerland war in einer Auflage von 3300 Exemplaren ab November verkauft worden. Der Erlös aus dem Verkauf floss in diese Spendenaktion. Die Käufer der begehrten Kalender konnten zudem mit etwas Glück hochwertige Preise gewinnen. Beensen: „Unser großer Dank geht an die vielen Spender der Gewinne innerhalb des Kalenders. Das große Interesse in der Bevölkerung zeigt uns, dass wir eine gute Mischung zwischen Preisen und guter Tat gefunden haben.“

In den Streifenfahrzeugen der Polizei in Oldenburg und im Landkreis Ammerland fahren jetzt wieder Teddys und andere Kuscheltiere mit. Horst Häuser vom gemeinnützigen Verein „Kinderlachen-Oldenburg“ hat 100 dieser kleinen Trostspender an den Leiter der Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland, Eckhard Wache, übergeben.

Die Kuscheltiere, die alle individuell von freiwilligen Spendern handgefertigt und dem Verein zur Verfügung gestellt worden sind, sollen bei Polizeieinsätzen an Kinder übergeben werden, die Opfer von Straftaten geworden sind oder in Unfälle verwickelt wurden.


Mehr Infos unter   www.kinderlachen-oldenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.