• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Tradition und Hilfe

27.10.2016

Die Dorfhelferinnenhaben schon vielen Familien in schwierigen Situationen mit Hand und Herz geholfen. Das Evangelische Dorfhelferinnenwerk Niedersachsen übernimmt als diakonische Einrichtung die Vermittlung der hauswirtschaftlich, pädagogisch und pflegerisch ausgebildeten Kräfte in Niedersachsen. Die Einsatzkoordination im Ammerland erfolgt durch Annegret Ahlers im Hause des Ammerländer Landvolkverbandes.

Umfangreiche Informationen, Voraussetzungen für die Inanspruchnahme, Möglichkeiten der Finanzierung und natürlich den gesamten Leistungskatalog erhalten Interessierte nun auch in dem neu gestalteten Internetauftritt. Längst werden die ursprünglich als Haushaltshilfe für landwirtschaftliche Familien gedachten Dorfhelferinnen auch im städtischen Umfeld und von Alleinerziehenden benötigt, neuerdings auch für Verhinderungspflege.

Die Dorfhelferinnen stellen sich flexibel auf die individuell erforderlichen Arbeits- und Tagesabläufe ein. Neben der Haushaltsführung sorgen sie durch ihre Kenntnisse in Säuglingspflege, Kindererziehung, Behindertenbetreuung sowie Alten- und Krankenpflege für einen reibungslosen Ablauf des Familienlebens, wenn die Mutter beispielsweise aus gesundheitlichen Gründen ausfällt. Diskretion ist hierbei selbstverständlich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nähere Informationen unter Telefon  0 44 88/8 37 18 oder im Internet unter www.dorfhelferinnen-ammerland.de

Die Erntezeit neigt sich dem Ende und wieder schmückt eine prächtige Erntekrone das Rathaus. Unter Federführung der Landjugend Westerloy wurde die Erntekrone von Mitgliedern des Dorfes und der Landjugend gebunden. Nach einem erfolgreichen Ernteball am Samstag wurde die Krone Anfang der Woche ins Rathaus gebracht, wo sie jetzt das Foyer schmückt. Bürgermeister Klaus Groß bedankte sich bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die beim Binden geholfen haben, und lobte die gute Zusammenarbeit zwischen der vor einem Jahr erst wiedergegründeten Landjugend und dem Dorf Westerloy.

Die Landjugend organisiert viele eigenständige Veranstaltungen und arbeitet eng mit den Dorfvertretern und Vereinen zusammen. Im Vordergrund steht das Zusammenkommen der Jugendlichen. Eine Teilnahme in der Landjugend Westerloy ist ab 14 Jahren möglich, weitere Infos gibt es auf der Facebookseite.

Der Hegering Eggeloge hatte kürzlich sein traditionelles Aal- und Pokalschießen veranstaltet. Nach dem Tontaubenschießen in der Trapdisziplin wurde das Können im Flintenschießen auf den Kipphasen unter Beweis gestellt. Zum Abschluss war eine ruhige Hand beim Schießen mit dem Luftgewehr auf eine Wildschweinscheibe gefragt. Beim Hasenpokal wurde es wieder eng – nur ein Stechen entschied den Wettkampf. Diesmal zwischen zwei Brüdern: Eike und Gerrit Henkensiefken.

Im Hegering Eggeloge sind alle Pokale Wanderpokale, doch bei einem dreifachen Sieg gewinnt der Jäger den Pokal. Der Seniorenpokal bleibt nun in den Händen von Günter Dierks. Er gewann ihn dreimal in Folge in den Jahren 2013, 2014 und 2015.

„Mit den Übungsschießen bereiten sich die Jägerinnen und Jäger zielgerichtet auf die kommenden Treibjagden vor. Außerdem dienen sie der Gemeinschaft im Hegering und fördern den sicheren Umgang mit den Waffen“, sagte Hegeringleiter Heiko Willms.

Sieger wurden: Rainer Röseler (Wurfscheibenpokal), Gerrit Henkensiefken (Aalschießen und Hasenpokal), Gerold Oltmanns (Seniorenpokal), Revier Tabarg (Revierplakette) und Wilfried Schrör (Sonderpreis von Gerold Oltmanns).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.