• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

LÖSUNG: Tulpen blühen für Frauenrechte

30.04.2009

EDEWECHT Das Rätsel um die mysteriöse Pflanzaktion am Edewechter Rathaus ist aufgeklärt. „Ja, wir waren das“, sagte Meike Quade, Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Ammerland am Mittwoch der NWZ. Monatelang war in Edewecht gerätselt worden, wer im Dezember das rätselhafte Zeichen mit Blumenzwiebeln in den Rathausrasen gepflanzt hatte. Und Hausherrin und Bürgermeisterin Petra Lausch hatte nicht ganz falsch gelegen, als sie den Kreis mit dem Kreuz als das Symbol für „Frau“ interpretierte. „Wir wollten mit der Aktion ein buntes Zeichen für Frauen setzen“, erklärt Quade. Mit 780 Zwergtulpen hatte Quade zusammen mit männlichen „Mittätern“ das Symbol gepflanzt – übrigens auch am Alten Kurhaus in Bad Zwischenahn und an der Thalenweide in Westerstede. Anlass sei das Jahr 2009. So jähre sich in diesem Jahr die Gleichstellung der Frau in Deutschland zum 60. Mal. Außerdem hätten Frauen in Deutschland seit nunmehr 90 Jahren das Wahlrecht. Seit 30 Jahren

hätten sie zudem das Recht auf Erwerbstätigkeit.

„Die Aktion ist eine Zwischenbilanz. Es ist schon viel für die Gleichstellung der Frau erreicht worden, aber es gibt auch noch viel zu tun. Zum Beispiel verdienen Frauen im Durchschnitt immer noch 23 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen“, sagt Quade.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bundesweit hatte der DGB seine Mitglieder zu der Aktion aufgerufen. Die Idee stammt aus Edewecht: „Eine Gewerkschaftskollegin und ich hatten die Idee und haben sie an die Zentrale geschickt“, sagt Quade Bei der Ausführung jedoch gab es an einigen Stellen Probleme. In Delmenhorst wurde ein Pflanzteam bei der nächtlichen Aktion von der Polizei gestellt. Quade und ihr Team hatten Tagsüber und ganz unbehelligt gearbeitet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.