• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Generalversammlung: Umgestaltung der Schießanlage erfreut die Schützen

04.03.2013

Wiefelstede Der Schützenverein Wiefelstede konnte sich auch bei der jüngsten Generalversammlung in Rabes Gasthof über einen Mangel an Beteiligung nicht beklagen – und hatte wieder einmal den Präsidenten des Oldenburger Schützenbundes, Josef Rolfes, zu Gast. „Das letzte Mal, als ich dabei war, stand der Schützenverein Wiefelstede vor der Entscheidung für einen Neubau seiner Schützenhalle. Nun bin ich wieder dabei und der Verein kann mit Stolz auf das zurückblicken, was im vergangenen Jahr mit viel Engagement geschaffen wurde.“

Rolfes hatte die Goldene Ehrennadel für Heino Tönjes mitgebracht, der maßgeblich daran beteiligt war, anlässlich des 150-jährigen Bestehens des Oldenburger Schützenbundes die Fahnenstange des Banners aus dem Jahr 1891 zu restaurieren.

Auch Wiefelstedes Schützenpräsident Dirk Siemen blickte zufrieden zurück auf die erfolgreiche Umgestaltung der Schießanlage. „Es ist beruhigend zu wissen“, so der Vorsitzende, „dass es in unserem Verein so viele fleißige und engagierte Mitglieder gibt, die es ermöglichten, den Umbau möglichst kostenneutral zu gestalten. Ich danke allen, die fast täglich auf unserer Baustelle anzutreffen waren und Hand angelegt haben. Aber auch den vielen privaten und gewerblichen Geldspendern sowie den Behörden gilt unser Dank.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für ihre langjährige Treue zum Verein wurden wieder zahlreiche Mitglieder geehrt. Mit der Goldenen Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes, einer Urkunde sowie der Ehrennadel des Schützenvereins Wiefelstede wurde Karl-Heinz Riemer für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt. 50 Jahre im Verein sind Heinz Bartels, Rolf Hobbiebrunken, Heini Rädeker, Siegfried Söhnel und Gerd Westie. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Johann Düser, Heino Gloystein, Manfred Meyer, Heinz Ostendorf, Diedrich Schröder und Klaus Wellmann ausgezeichnet. 25 Jahre im Verein sind Andre Bümmerstede, Karsten Eilers, Fritz Hunfeld, Marco Kulla und Georg Meilahn. Allerdings waren nur wenige der Jubilare anwesend.

Bei den Berichten der Spartenleiter stach der des Jugendsportleiters Burghard Tönjes besonders heraus. Er erinnerte neben vielen Erfolgen ganz besonders an die Silbermedaille bei der Deutschen Meisterschaft, die René Wempen im Kleinkaliberschießen geholt hatte (die NWZ  berichtete). Mit dem Satz „Ihr habt eine Oase des Schießsports geschaffen“, dankte der Jugendsportleiter dem Vorstand für die jetzt optimalen Trainingsbedingungen.

Dirk Siemen wurde als Vorsitzender im Amt bestätigt. und hatte anschließend eine gute Nachricht parat: „Wir haben zwar gebaut und viel Geld dafür eingesetzt, dennoch bleiben die Mitgliedsbeiträge stabil.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.