• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Freizeit: Viele Infos rund ums Fahrrad

25.04.2012

RASTEDE „Da knackt nichts mehr und es geht ganz leicht“, freut sich Bernd Hoffmann aus Rastede. Gerade hat er ein Fahrrad mit stufenloser Schaltung getestet und ist ganz angetan von dieser Sonderausstattung. Allerdings hatte er sich erst im vergangenen Jahr ein neues Fahrrad gekauft und muss auf diesen kleinen Luxus wohl erstmal verzichten. Dass er sich beim Aktionstag „Rund ums Rad – E-Bikes und mehr“ am Sonntag auf dem Marktplatz informiert hatte, war rein interessehalber.

Und interessant war es durchaus, was ihm am Stand für rückenfreundliches Fahrradfahren von der Firma Externum aus Ofen gezeigt wurde. „Wir haben ein Fahrrad entwickelt, bei dem der Abstand zwischen Lenker und Sattel verkürzt ist. Dadurch bekommt der Fahrer eine aufrechte Haltung“, erklärte Firmeninhaber Martin Switalla.

Auffällig sind auch die dicken Reifen, deren gute Dämpfungseigenschaften den Rücken ebenfalls schonen sollen. Je nach Bedarf könne der Kunde zudem zwischen verschiedenen Bremstypen, Schaltungen und Farben auswählen oder sogar einen E-Antrieb zusätzlich anbauen lassen, so Switalla.

Wer sich ein teures Fahrrad leistet, sollte jedoch auch die nötigen Sicherheitsvorkehrungen treffen. Neben einem guten Schloss ist eine Codierung oder eine Registrierung sinnvoll. Am Stand des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) Ammerland ließ Bodo Harms (79) aus Rastede gerade das Fahrrad seiner Frau codieren. Anders als bei der Registrierung der Polizei werden die Angaben zum Besitzer direkt in den Fahrradrahmen eingefräst. „Das Fahrrad ist somit unwiederbringlich gekennzeichnet“, erklärt Monika Ledwoch vom ADFC. „Das soll zusätzlich vor Diebstählen abschrecken.“

Bodo Harms habe aber auch gute Erfahrung mit der Registrierung der Polizei gemacht. „Nachdem mein Fahrrad vor Jahren an Heiligabend vor dem Büro gestohlen worden war, wurde es nach zwei oder drei Monaten im Straßengraben wieder gefunden und ich habe es zurückbekommen“, erzählt er.

Auch Lüder Behrens von der Rasteder Polizei hält die Registrierung für sinnvoll: „Wir konnten in den letzten Jahren vermehrt Fahrraddiebstähle aufklären und haben durch die Registrierung immer einen guten Ermittlungsansatz.“ Und so klebten die Polizeibeamten auch beim Aktionstag, den die Residenzort GmbH erstmalig organisiert hatte, fleißig Plaketten. Pech hatten die Veranstalter nur mit dem wechselhaften Aprilwetter an diesem Tag – so blieb der große Besucheransturm aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.