NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Ehrenamt: „Vorbilder auch für die Jugend“

30.10.2010

WIEFELSTEDE Auch als Vorbilder für die jungen Menschen in der Gesellschaft bezeichnete Wiefelstedes Bürgermeister Helmut Völkers am Donnerstagabend im Sitzungssaal des Rathauses jene vier in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts geborenen Männer, die „tagtäglich ehrenamtlich ihren Beitrag für das Gemeinwesen leisten und teils seit Jahrzehnten geleistet haben“. Die Gemeinde ehrte an diesem Abend Volkhard Dietrich (Metjendorf), Joachim Steiner (Wiefelstede), Hinrich Oetken (Varel) und Dieter Rippen (Ofenerfeld).

Die Ehrung verdienter ehrenamtlich Tätiger durch die Gemeinde gibt es seit 2002. Die, die geehrt werden, werden vorgeschlagen – von Bürgern, Vereinen, Verbänden und anderen Institutionen. Und der Verwaltungsausschuss entscheidet dann, wer geehrt werden soll. Auch in diesem Jahr gab es acht Vorschläge – und da, wie Völkers betonte, die Ehrung einen „gehobenen Stellenwert“ haben soll, gibt es jährlich meist auch ein Auswahlverfahren.

Mit Volkhard Dietrich ehrte Völkers einen „sehr gewissenhaften Mann, ohne den die Arbeit im Vorstand des TV Metjendorf nach wie vor gar nicht denkbar ist“. Seit 1978 Vereinsmitglied, ist der 77-Jährige Dietrich seit 2007 Abteilungsleiter Turnen, längst Ehrenmitglied des Vereins und war lange Jahre selbst im Vorstand tätig. „Wenn für gute Ratschläge auch an den Vorstand Geld gezahlt werden müsste, dann könnte der TV Metjendorf bezüglich der Vorschläge Dietrichs seine Mitgliedsbeiträge glatt verdoppeln“, sagte der Bürgermeister.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit Tischlermeister Joachim „Jochen“ Steiner ehre die Gemeinde einen handwerklich begabten Praktiker mit Herz für andere Menschen, sagte der Bürgermeister. Steiners Markenzeichen sei „Bescheidenheit bei allen Hilfeleistungen“. Ob für Kirche, Heimatmuseum, lokale Agenda, Hilfstransporte oder obdachlose und behinderte Menschen: der 75-Jährige helfe und kümmere sich ohne viel Aufhebens, sagte Völkers.

40 Jahre lang war Hinrich Oetken im Vorstand des SoVD-Ortsverbandes Wiefel­stede tätig, allein 16 Jahre lang als Vorsitzender. Das entlockte dem Bürgermeister in seiner Laudatio den bewundernden Spruch: „40 Jahre – sagenhaft“. Die Menschen hätten Vertrauen zu Hinrich Oetken gehabt, betonte Völkers: Schließlich ging es bei den Beratungen oft auch um Angelegenheiten, die die Privatsphäre beträfen.

Mit Dieter „Didi“ Rippen ehrte Völkers einen „Funktionär für Ofenerfeld“ – einen „Macher im Hintergrund“. Ob im Pfeifenklub „Einigkeit“, beim Erntekronebinden, bei Aktivitäten des Heinrich-Kunst-Hauses, des Gesangvereins Neusüdende, des Ortsbürgervereins Metjendorf-Heidkamp-Ofenerfeld, der Jagdgenossenschaft Heidkamperfeld oder als Wahlhelfer: Sein Motto sei „Nicht so viel schnacken – anpacken“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.