• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Corona: 300 Masken für den guten Zweck genäht

14.07.2020

Westerstede 3000 Euro für den Palliativstützpunkt Ammerland & Uplengen: So viel ist beim Maskenverkauf in der Kopernikus-Apotheke in Westerstede zusammengekommen. Inhaberin und Apothekerin Friederike Gercke hat die Masken genäht. Die Einnahmen aus dem Verkauf hat sie nun vollständig an den Palliativstützpunkt weitergegeben.

Mit dem Masken nähen hatte Gercke bereits vor der Maskenpflicht begonnen. Genutzt hat sie Stoffreste, die sie ohnehin daheim hatte.

Zunächst hat die Apothekerin rund 30 Masken für ihre Mitarbeiterinnen angefertigt, als kleines Dankeschön, dass sie alle in der stressigen Zeit so gut zusammenhalten. Dann hat sie immer weitergemacht und erst einmal 50 Stück für den Verkauf hergestellt, rund zwei Wochen vor der Maskenpflicht. „Ich habe noch gedacht: ,Hoffentlich werden wir die überhaupt los’“, erzählt sie.

Dann kam die Maskenpflicht für Niedersachsen – und Gercke mit den vielen Anfragen kaum hinterher. Insgesamt hat sie mehr als 300 Masken genäht, „immer abends, wenn die Kinder schliefen“. Für die Apothekerin war das ein guter Ausgleich in der stressigen Situation.

Für zehn Euro pro Stück hat Gercke insgesamt 300 Masken verkauft. Den Erlös in Höhe von 3000 hat sie nun an den Palliativstützpunkt Ammerland & Uplengen übergeben. Bianca Thümler, leitende Koordinatorin, und Dr. Matthias Kreft, leitender Palliativmediziner, haben die Spende dankend entgegen genommen.

Es gibt bereits Pläne, wie das Geld verwendet werden soll. Unterstützt wird unter anderem die Kindertrauergruppe Sturmlicht. Außerdem laufen derzeit Planungen für ein neues Projekt mit Nachtwachen. Diese sollen Familien nachts unterstützen, „wenn sie überfordert oder mit ihren Kräften am Ende sind“, erklärt Thümler. „Die Angehörigen müssen auch mal zur Ruhe kommen“, fügt Kreft hinzu.


     palliativ-stuetzpunkt.de 
Manuela Wolbers Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2470
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.