• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

50 000 neue Mitarbeiter im Baumarkt

01.08.2018

Westerstede Am Dienstagmittag nahmen 50 000 neue Mitarbeiter des Hagebaumarktes in Westerstede ihre Arbeit auf. Ein emsiges Bienenvolk wohnt jetzt in einem umzäunten Areal am Rande des Parkplatzes und schwärmt täglich aus, um Nektar zu sammeln und gleichzeitig Blüten zu bestäuben. Mit der Aktion soll, wie Marktleiter Michael Mewes erklärte, ein Beitrag zum Fortbestand der Honigbiene geleistet werden. Denn die winzigen Helfer sind von Monokultur, Krankheiten und anderen negativen Umwelteinflüssen in ihrem Bestand bedroht. Der Rückgang der Bienen hat gravierende Auswirkungen auf das Ökosystem und auf die Befruchtung von Nutzpflanzen, auf die der Mensch angewiesen ist. Mit Information und einem erweiterten Angebot an insektenfreundlichen Pflanzen will der Hagebaumarkt gegensteuern.

Nützliche Bienen

Bienen gehören weltweit zu den wichtigsten Bestäubern von Pflanzen und sind damit für die Ausprägung der Frucht beziehungsweise der Samen unverzichtbar. Wäre das Bienensterben nicht aufzuhalten, hätte das gravierende Auswirkungen auf die Pflanzenvielfalt und auf die Ernten. Allein in Deutschland ist die Zahl der Bienenvölker seit 1990 von rund 1,1 Millionen um 30 Prozent auf etwa 700 000 Völker geschrumpft.

Eine Königin wird bis zu fünf Jahre alt, eine Arbeitsbiene nur acht Wochen. Eine Biene bestäubt auf ihren Sammelflügen täglich bis zu 4000 Blüten. Dabei ist sie mit einer Geschwindigkeit von bis zu 30 Stundenkilometern unterwegs.

   

   www.bee-rent.de

Das Bienenvolk bleibt aber nicht sich selbst überlassen. Imkerin Natalie Hernandez, „Bee-Rent“-Vertriebspartne­rin für Oldenburg und Umgebung, kümmert sich rund ums Jahr um die nützlichen Insekten. Ihre Aufgaben reichen vom Zufüttern über die Behandlung von schädlichen Varroa-Milben bis hin zum Gewinnen des Honigs.

„Das hier ist ein junges Volk. Es ist gerade mal acht Wochen alt“, erklärte sie, während sie den Bienenstock platzierte. Die ausgewählte Sorte Buckfast gelte als besonders sanftmütig. Und so ließen sich die neuen Bewohner auch kaum aus der Ruhe bringen, als die Imkerin den Stock öffnete, um eine Wabe wieder in die richtige Position zu bringen.

Die 33-Jährige hatte vor drei Jahren einen Imker-Kursus besucht und wenig später schon zwei eigene Völker in ihrem Garten. Heute setzt sie sich mit dem jungen Unternehmen „Bee-Rent“ für das Insektenwohl ein, indem sie Bienenvölker vermietet.

Die Bienen hatten sich jedenfalls sofort mit ihrer neuen Umgebung angefreundet und labten sich an der Blauraute nebenan. Künftig werden sie im Umkreis von rund drei Kilometern nach Nahrung suchen und damit zum Erhalt der Pflanzenvielfalt beitragen.

Kerstin Schumann
Redakteurin
Redaktion Westerstede
Tel:
04488 9988 2604

Weitere Nachrichten:

Hagebau

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.