• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Bahnen ziehen am Bauzaun

30.05.2018

Westerstede Bei mehr als 30 Grad einen herrlichen Tag im Schwimmbad verbringen – schade nur, wenn der Gast mit der Aussicht auf einen blau verkleideten Bauzaun entspannen muss. So manchem Besucher des Hössenbads in Westerstede stößt genau das auf. Vor allem einigen Müttern mit Kindern gefällt der Bad-Besuch auf der Baustelle so gar nicht. Vielen jüngeren Besuchern ist es hingegen vollkommen egal, Hauptsache schwimmen.

Doch wie man es auch dreht und wendet, vorerst bleibt der Zaun genau da, wo er ist. Grund: Gleich dahinter entstehen zwei neue Becken, die das Angebot im Hössenbad erweitern sollen. Genauer gesagt sind ein Kinderfreibecken mit angrenzendem Wasserspielplatz und ein Bewegungsbecken geplant, wie Jens Rößler, Betriebsleiter des Hössensportzentrums, erläuterte. Insgesamt werden mehr als zwei Millionen Euro von der Stadt investiert.

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

Das Hössenbad ist montags bis freitags von 6.30 bis 8 Uhr sowie 10 bis 21 Uhr geöffnet, sonnabends von 12 bis 19 Uhr und sonntags sowie an Feiertagen von 9 bis 19 Uhr. Mittwochs wird ab 20 Uhr Frauenschwimmen mit Wassergymnastik angeboten.

Freien Eintritt erhalten Kinder bis drei Jahre und Geburtstagskinder. Kinder ab vier Jahre, Jugendliche bis 18 Jahre, Schüler, Studierende, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende sowie Schwerbehinderte zahlen 1,50 Euro Eintritt. Erwachsene sind mit drei Euro dabei. Für Vielnutzer gibt es zudem günstigere Wertkarten und Familientarife.

    www.hoessen.de

Dass die Arbeiten während der Freibadsaison stattfinden, lasse sich nicht verhindern, erklärte Rößler. „Wir sind sehr froh, dass wir trotz Bauarbeiten das Schwimmbad nicht schließen müssen“, sagte er. Bei den Planungen sei die Schließung des Freibades überlegt worden. In den winterlichen Monaten seien die Arbeiten im Außenbereich nicht möglich gewesen. „Seit Mitte Februar haben wir darauf gewartet, dass das Wetter es zulässt, anzufangen“, erzählt der Betriebsleiter. Mitte März konnten die Arbeiten dann beginnen. Dauern werden diese wohl noch fast den gesamten Sommer. So soll das neue Kinderbecken mit Wasserspielplatz nach derzeitiger Planung Anfang August freigegeben werden und das Bewegungsbecken Mitte September.

Die Einschränkungen für die Besucher würden sich in Grenzen halten. Das Tiefwasserbecken könne genutzt werden, ebenso der Sprungturm und auch die Liegewiese sei weiterhin erreichbar. Beschwerden habe er noch keine gehört, sagt Rößler. Die Besucher würden die Bauarbeiten zur Kenntnis nehmen und sich auf die Neuerungen freuen.

Mit dem Neubau des Kinderbeckens soll ein Angebot für Kleinkinder im Freibad geschaffen werden. Bisher wurde der Hubboden des 50-Meter-Beckens angehoben. Durch das 20 bis 40 Zentimeter tiefe Becken entstehe nun ein Schwimmbereich für Kleinkinder. Außerdem erhöhe sich für Schwimmer die Kapazität im großen Becken, da der Boden dort nun gleich tief bleiben könne.

Das neue Bewegungsbecken entsteht parallel im angrenzenden Hallenbadbereich. Es soll nicht ganz so tief werden, so dass es sich für Wassergymnastik und andere Kursangebote eigene. „Mitnutzen würde das unter anderem die Rheuma-Liga“, erklärt Rößler. Weichen musste hierfür der Einschwimmkanal zum Freibad, über den Schwimmer von der Wärmehalle aus den Freibadbereich erreichen konnten.

Bereits fertig ist die Erneuerung der Wasseraufbereitung für das Freibad. Pünktlich zur Eröffnung an Pfingsten waren die Arbeiten abgeschlossen. „Die Anlage war über 30 Jahre alt“, erzählt Rößler, und habe daher modernisiert werden müssen. Nun sei die Technik auf dem neusten Stand.

Renke Hemken-Wulf Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.