• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Kritik an Abriss der alten Remise

16.01.2018

Westerstede Die Ammerländer Kulturlandschaft liegt in Westerstede vielen Menschen am Herz. Für 400 000 Euro soll auf dem Jaspershof ein neues Landschaftsinformationszentrum entstehen. Dass so eine Einrichtung eine gute Sache ist, darüber gibt es keine Diskussionen. Am geplanten Neubau auf dem Hofgelände allerdings scheiden sich die Geister.

Im Rathaus favorisiert man einen Ersatzbau für die Remise, in dem Seminarräume, Lehrküche und Ausstellungsflächen entstehen sollen. Der Neubau soll auch zu einem Treffpunkt zum Wissen- und Meinungsaustausch werden.

UWG-Ratsherr Hermann Rust findet die Idee zwar gut. Aber dass, die derzeit dort noch stehende Remise abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden soll, hält er für falsch. „Das Gebäude steht zwar nicht unter Denkmalschutz. Trotzdem sollte es erhalten werden“, meint Rust.

Er sei „erschüttert gewesen“, als er durch die NWZ von den Plänen erfahren habe. „Das entspricht nicht unserer Beschlusslage im Rathaus“, kritisiert der UWG-Ratsherr. Sicherlich wäre es auch nicht im Sinne von Frau Jaspers gewesen, meint Rust. Zudem entspreche es auch nicht dem Leitbild des Rates.

„Wenn man ein Gebäude weg haben will, findet man immer einen Grund“, sagt Rust, der sich mit alten Immobilien auskennt. Seit 38 Jahren saniert er unter anderem solche Gebäude. „Ich bin der Meinung, dass dieses Nebengebäude zum Jaspershof gehört und sehr gut für die vorgesehene Nutzung saniert werden könnte. Der Bau hat weder Risse, noch leckt das Dach“, meint Rust.

Das Gebäude gehörte zum Gesicht der Hofanlage und auch historisch dazu – auch wenn es vielleicht nicht so herrschaftlich aussieht. „Gerade für unser Landschaftsbild sollten wir das wenige, was wir noch an historischer Bausubstanz haben, erhalten.“

Weitere Verluste wie beispielsweise zuletzt das Siems-Haus in Hüllstede könne sich Westerstede nicht leisten.

Jasper Rittner Redaktionsleitung / Redaktion Westerstede/Oldenburg
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2601
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.