• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Wo Imker alles über Bienen lernen

01.09.2018

Westerstede Blühflächen, Streuobstwiesen und ein Wald: Die Umgebung des Jaspershofs bietet ein Schlaraffenland für Bienen. Der perfekte Standort für das neue Schulungshaus mit Lehrbienenstand des Imkervereins Bad Zwischenahn/Westerstede.

Das Haus ist in vier gleich große Räume aufgeteilt, die verschiedenen Zwecken dienen. Eine Abstellkammer, ein Raum zum Honig schleudern, ein Bereich für die Bienenvölker sowie ein Raum für praktische Übungen. Die Aufteilung ist gut durchdacht, denn hinter dem Gebäude auf dem Gelände des Jaspershofes steckt ein ganz bestimmter Gedanke: „Das Haus wird sowohl zur Schulung von Neu-Imkern genutzt, als auch für Besuche von Schulklassen“, erklärt Ute Adernholz, Presseobfrau des Imkervereins.

Das Interesse am Imkern steigt: Die Mitgliederzahlen des Vereins haben sich in den vergangenen Jahren verdoppelt. „Die Nachfrage nach dem Imker-Grundkurs ist enorm“, weiß Werner Fuchs, Schulungsobmann des Vereins. Der Kurs für das kommende Jahr ist bereits ausgebucht. Bisher fand der praktische Teil der Ausbildung bei einem Imker Zuhause statt. Jetzt können die Neuimker im Schulungshaus alles rund um die Biene lernen. Dazu gehören unter anderem das Honig schleudern oder die richtige Bekämpfung der Varroa Milbe. Ein solcher Parasit könne im Haus auch mal unter der Lupe begutachtet werden. Theoriestunden können zudem im Jaspershof abgehalten werden, so Alfred Meyer, Vorsitzender des Vereins.

Das neue Gebäude ist auch für Schulklassen ausgelegt – so können das Imkern und Leben der Bienen interessierten Kindern und Jugendlichen näher gebracht werden. Darüber hinaus kann das Thema Insektenschutz thematisiert werden, so Adernholz.

Um Gästen, die gegen Bienen allergisch sind, dennoch einen Besuch im Imkerhaus zu ermöglichen, wurden extra Fenster in dem Raum, der die Behausungen der Bienen beherbergt, eingebaut, berichtet Fuchs. So können die fleißigen Insekten und die verschiedenen Bienenbeuten aus einer kurzen Entfernung beobachtet werden.

Zudem wurde laut Zuchtobmann Klaus Bartels extra darauf geachtet, nur friedliche Bienen im Schulungshaus unterzubringen. „Es kann natürlich doch mal jemand gestochen werden“, erklärt Fuchs, aber das sollte selten vorkommen. Insgesamt haben zehn Bienenvölker im Schulungshaus Platz, zunächst startet der Imkerverein jedoch mit drei Völkern. Diese sollten im Laufe der kommenden Woche „einziehen“. Durch ein Flugloch können die Insekten ihre Behausung von draußen erreichen.

Auch jedes Mitglied des Imkervereins Westerstede/Bad Zwischenahn kann die Räumlichkeiten nutzen. Gerade Hobby- oder Neu-Imker, die nur ein paar Bienenvölker haben und selbst keine Schleuder besitzen, sind dazu eingeladen, im neuen Haus ihren Honig zu schleudern.

Gefördert wurde das Projekt mit 13 400 Euro von der Bingo-Umweltstiftung. Das Geld war speziell für die Ausstattung des Schulungshauses gedacht. Das Gebäude wurde durch Spenden und Sponsoren finanziert. Beim Pflastern, Streichen und Bepflanzen haben die Mitglieder des Vereins fleißig mit angepackt.

 Die offizielle Einweihung des Schulungshauses erfolgt am Sonntag, 9. September, von 14 bis 15.30 Uhr. Im Rahmen des Tages des offenen Denkmals auf dem Gelände des Jaspershofes können sich Interessenten einen Eindruck vom Haus machen.


Sehen Sie eine Multimedia-Reportage zum Bienensterben unter   bit.ly/2uw5ce9 
Anna-Lena Sachs
Volontärin, 2. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.