• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Versammlung: Volksbank zeigt sich zufrieden

03.07.2018

Westerstede Die Jahresergebnisse von 2017 sprechen eine eindeutige Sprache: Das Gesamtkundenvolumen – die Gesamtheit aller Einlagen und Kredite – stieg 2017 um über 6,1 Prozent auf 573 Millionen Euro. Diese Zahlen wurden kürzlich während der jährlich stattfindenden Vertreterversammlung der Volksbank Westerstede im Waldhotel am Wittenheimer Forst vorgestellt.

„Unsere Kunden schätzen die individuelle und vertrauensvolle Geschäftspolitik unseres Hauses“, sagte Christian Blessen, Vorstandsmitglied der Bank. Die Bilanzsumme wuchs gegenüber dem Vorjahr um rund 6,5 Prozent auf 326 Millionen Euro an. Dieses Ergebnis stützt sich auf ein Plus von 6,9 Prozent auf 244 Millionen Euro im Bereich der Kundenkredite. Aufgrund des positiven Gesamtergebnisses wurde den Mitgliedern eine Dividende von sechs Prozent vorgeschlagen. Insgesamt 3343 Mitglieder verzeichnet die Westersteder Bank.

Auch eine Systemumstellung beschäftigte die Volksbank im vorigen Jahr. Sie soll den Digitalisierungsprozess erleichtern und betraf sämtliche Bereiche der Bank. „Ein großes Dankeschön gilt unseren Mitarbeitern für die hervorragende Arbeit und ebenso unseren Kunden für ihr Verständnis“, sagte Vorstandsmitglied Stefan Terveer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wichtiges Thema der Bank ist derzeit die Vorbereitung der geplanten Fusion mit der Raiffeisenbank Oldenburg eG, die im April 2019 auf den Vertreterversammlungen beider Banken zum Beschluss stehen soll. Stefan Terveer und Aufsichtsratsvorsitzender Uwe Beinke stellten die Vorteile dieser Fusion heraus. Ein Fusionsmagazin erklärt einige wichtige Aspekte des Vorhabens und ist in den Filialen der Volksbank Westerstede eG erhältlich.

Dass die Mitglieder-Vertreter mit dem Kurs ihrer Bank zufrieden sind, demonstrierten sie auf der Versammlung mit eindeutigen Beschlüssen. So wurden – jeweils ohne eine Gegenstimme – der Jahresbericht festgestellt sowie Vorstand und Aufsichtsrat die Entlastung ausgesprochen.

Einig zeigte sich das „Bankparlament“ auch bei zwei Wahlen zum Aufsichtsrat, indem es den beiden Amtsinhabern Jan-Gerd Antons und Charlotte Ende für drei weitere Jahre das Vertrauen aussprach. Beide wurden zudem von Stefan Grüterich, Prüfungsdienstleiter Banken des Genossenschaftsverbands Weser Ems e.V., für ihre 25-jährige Tätigkeit im Genossenschaftswesen geehrt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.