• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Wettbewerb und Wahlen

30.03.2012

Auf allen Ebenen vertreten war das Gymnasium Europaschule Westerstede beim Niedersächsischen Landeswettbewerb von „Jugend forscht“ an der Technischen Universität Clausthal. Der 19-jährige Justin Müller konnte sich im Fachgebiet Biologie über einen dritten Platz freuen. Seine diesjährige Arbeit über den Einfluss der Landwirtschaft auf das Naturschutzgebiet Hollweger Moor ist die Abschlussarbeit einer sechsjährigen Mooruntersuchung, die nicht nur interessante Ergebnisse gebracht hat, sondern dem Schüler, der momentan auf sein Abitur hinarbeitet, auch viele Auszeichnungen in verschiedenen naturwissenschaftlichen Wettbewerben. Nach Clausthal begleitet wurde Justin Müller von Uwe Riegel, pensionierter Lehrer des Gymnasiums Westerstede und langjähriger Leiter der Naturwissenschaftlichen AG, der auch heute noch Schüler beim Wettbewerb betreut. Am Westersteder Ausstellungsstand zu Besuch war auch Sven Boekhoff, ehemaliger Schüler der Naturwissenschaftlichen AG und Teilnehmer des Bundeswettbewerbes 2000 mit einer Arbeit über die Renaturierungsgebiete der Ammerländer Wasseracht an der Süderbäke und Norderbäke. Er arbeitet heute am Max Planck Institut in Göttingen und war nun als Juror im Fachgebiet Biologie dabei. Als Landeswettbewerbsleiter für „Schüler experimentieren“, die Sparte für die Jüngeren bis 14 Jahre, weilte Dr. Daniel Osewold im Harz. Der Lehrer für Physik und Mathematik am Gymnasium Westerstede fungierte als Sprecher der Jurorengruppe für das Fachgebiet „Interdisziplinäre Arbeit“.

Wahlen standen kürzlich bei der Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Ocholt-Howiek an. Erste Vorsitzende Gerda Schröder wurde ebenso im Amt bestätigt wie Schriftführerin Dr. Ulrike Hoff und die Beisitzer Traute Emmel, Gerd Schröder und Bodo Gerdes. Neue Zweite Vorsitzende ist Kerstin Baumann. Die Riege der Beisitzer verstärkt Enrico Ruß. Dem Vorstand gehören weiterhin der Zweite Vorsitzende Udo Meints sowie Kassenwart Karl Schnittker an. Kassenprüfer sind in diesem Jahr Detlef Eilers und Harald Hoopmann. Das Jugendzentrum Ocholt wird künftig von fünf gleichberechtigten Jugendvertretern geleitet: Tina Henkensiefken, Isabella Janßen, Rena Helms, René Pasotor und Dennis Grimm.

Nicht nur die Präsentation von Arbeitsergebnissen stand bei der jüngsten Mitgliederversammlung des Vereins „Daheim statt Heim“ auf der Agenda des Vorsitzenden Heino Hinrichs, sondern auch diverse personelle Veränderungen, vor allem Erweiterungen des Vorstands. Zu Beginn verabschiedete sich der bisherige Zweite Vorsitzende Gerd Mühlena von der aktiven Vereinsarbeit. „Man muss wissen, was man leisten kann“, sagte er. Den Vereinszweck und den Vorstand, dem er auch auf persönlicher Ebene verbunden sei, wolle er aber weiterhin aktiv unterstützen. Mit Dank verabschiedete Hinrichs auch die bisherige Kassenwartin Ursula Kroon und den Beisitzer Klaus-Peter Mensing. Die anschließenden Neuwahlen ergaben ein einstimmiges Votum für Anne Wildeboer als neue Zweite Vorsitzende, sowie Tanja Schlau als Finanzreferentin. Als Beisitzer wurden Alfons Lohaus, Manfred Utesch und Editha Volmer hinzugewählt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zufrieden mit der Resonanz waren die Organisatoren des Frauenflohmarkts im Halsbeker Jugend- und Freizeittreff „Uschi“. Über 30 Ausstellerinnen und Standbetreiberinnen boten verschiedenste Artikel an. Für die Kuchentafel hatten die Verkäuferinnen Backwerk als Standgebühr beigesteuert. Auch die Jugendlichen des Dorfes verkauften Kuchen und Kaffee und sicherten sich mit dem Erlös den weiteren Erhalt des offenen Jugendtreffs für weitere zwei Monate. Der Flohmarkt wurde durch den Förderverein organisiert, der momentan die Finanzierung einer Betreuungskraft eigenständig organisiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.