• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Einsatzkräfte: Rotes Kreuz unter neuem Dach

04.09.2017

Wiefelstede Große Freude, Erleichterung und richtig gute Laune – das alles war den Mitgliedern der DRK-Bereitschaft am gestrigen Sonntag anlässlich der offiziellen Einweihung des neuen DRK-Gebäudes an der Kortebrügger Straße in Wiefelstede anzumerken. „Es war zwar ein steiniger Weg von der Suche nach einem geeigneten Standort bis hin zur Fertigstellung im August“, erinnerte Bereitschaftsleiter Jens Strothmann in seiner Begrüßungsrede, „aber, wie man sieht, es hat sich gelohnt. Wir sind stolz auf dieses schöne und moderne Gebäude.“

Jens Strothmann machte aber auch deutlich, dass noch nicht alles komplett ist und noch einiges an Arbeit auf die Mitglieder zukommt. „An der Außendarstellung arbeiten wir noch“, so der Bereitschaftsleiter, „es fehlt noch die Werbung und die Beleuchtung am Haus, und auch die Fahnenmasten müssen noch angeschafft werden. Da hoffen wir auf Spenden, so dass wir auch hier bald komplett sind.“ Strothmann dankte den am Bau beteiligten Firmen für die zuverlässige und schnelle Arbeit und auch den vielen freiwilligen Helfern der DRK-Bereitschaft, die in starker Eigenleistung viele Dinge in die Hand genommen haben und somit auch für eine Kostenreduzierung gesorgt haben.

Thomas Kachelmann, Präsident des DRK-Kreisverbands Ammerland, freute sich in seiner Rede darüber, dass der Kostenrahmen eingehalten werden konnte. „Das ist in der heutigen Zeit ja nicht immer der Fall“, so Kachelmann, „zeigt aber, dass hier mit den vielen Eigenleistungen die Kostenbremse getätigt werden konnte. Ich denke, dass der Standort hier in Wiefelstede ideal gelegen ist und auch die Nähe zum alten Bereitschaftsgebäude Nethen gut tut.“ Thomas Kachelmann erinnerte daran, dass Gerd Tapken, sein Vorgänger im Amt, eigentlich an seiner statt hier hätte stehen müssen, denn dieser hatte während seiner Amtszeit die Planungen des Neubaus vorangetrieben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Ich freue mich, dass die Gemeinde Wiefelstede dem DRK bei der Suche nach einem geeigneten Gebäude helfen konnte“, so Bürgermeister Jörg Pieper. „Es ist schön, dass wir jetzt im Ort die DRK-Bereitschaft haben und diese hoffentlich nur zu wenigen Einsätzen gerufen wird. Es ist aber wichtig zu wissen: Ihr seid da, wenn wir euch brauchen!“ Denise Friedrich vom DRK-Oldenburg, war von den zahlreichen Eigenleistungen begeistert: „Da kann man nur staunen, was hier von den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern in ihrer Freizeit geschaffen wurde.“

Den ganzen Tag über nutzten viele Besucher den Tag, um sich von der neuen Einrichtung ein Bild zu machen. Dabei präsentierte sich auch das Jugendrotkreuz, das im ersten Stock einen großen Raum erhalten hat. Bei bestem Wetter gab es reichlich Gelegenheit, die Infos-Sände des DRK zu besuchen. Für die jüngsten Besucher standen eine Hüpfburg sowie eine Palettenrutsche bereit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.