• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Bald mehr Platz für die Damen vom Kiosk

20.10.2018

Wiefelstede /Neuenkruge „Das gibt es auch nicht oft, dass die Gemeinde einem Verein einen größeren Zuschuss gibt, als dieser beantragt hat“, sagte augenzwinkernd Jens-Gert Müller-Saathoff, Vorsitzender des Sport- und Kulturausschusses, in der jüngsten Sitzung. Das Gremium hatte über einen Zuschussantrag des Ortsbürgervereins Neuenkruge und Umgebung zu beraten, der das beengte Kioskgebäude im kleinen Freibad Neuenkruge erweitern möchte – in Eigenleistung. Der Kiosk dient seit 2014 auch als Kassenhäuschen. Rund 1000 Euro Materialkosten hatte der Verein für die Erweiterung zunächst veranschlagt. Der Ausschuss folgte einstimmig einer Empfehlung der Verwaltung, Materialkosten in Höhe von maximal 5000 Euro zu erstatten.

Natürlich ist eine solche Baumaßnahme im kommunalen Freibad grundsätzlich Aufgabe der Gemeinde. Und diese wird bekanntlich bei vielen Maßnahmen zur Unterhaltung des Neuenkruger Bades vom Ortsbürgerverein tatkräftig unterstützt – sei es bei der Pflege der Grünanlagen oder auch bei der Reinigung des Beckens im Vorfeld der Saison. Und so dürfte es dem Ausschuss auch nicht schwer gefallen sein, dem Beschlussvorschlag der Verwaltung zuzustimmen. Denn es fallen auch noch Baugenehmigungsgebühren, Kosten für die Herstellung des Fundaments und für einen Fenstereinbau an – und da geht es insgesamt eben um maximal 5000 Euro, rechnete die Verwaltung vor. Der Verwaltungsausschuss muss am 5. November noch zustimmen.

Für Irmgard Stolle (SPD) ist das „gut angelegtes Geld“. Und Kirsten Schnörwangen (CDU) sah in der Zustimmung auch eine Anerkennung der Leistungen der Neuenkruger, die das Freibad „in Schuss“ halten. Betrieben wird der Kiosk seit 2014 von Sigrid Krüger und Bärbel Schmidt. Die Damen kassieren für die Gemeinde auch gleich die Eintrittsgebühren. Ortsbürgervereinsvorsitzende Silvia Schmidt hofft, dass mit der Erweiterung Anfang 2019 begonnen werden kann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.