• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Rassekaninchen: Züchter präsentieren buntes Bild

16.11.2015

Rastede /Wahnbek In Rastede und Wahnbek sind am Wochenende erfolgreiche Kaninchenzüchter geehrt worden. In der Schützenhalle in Rastede veranstaltete der Kaninchenzüchterverein I 48 Rastede seine jährliche Schau, in Wahnbek richteten im Vereinsheim am Goosbarg die Vereine I 89 Wahnbek-Ipwege und I 22 Bad Zwischenahn zum dritten Mal gemeinsam eine Schau aus.

Bürgermeister Dieter von Essen besuchte am Sonnabend beide Ausstellungen und überreichte Pokale an die besten Züchter. Gleichzeitig bedankte er sich für das Engagement der Vereinsmitglieder.

Für die beste Gesamtleistung wurde in Wahnbek Holger Reil für seine weißen Rexe geehrt. Er wurde auch Klassenmeister und sicherte sich den Titel der besten Zuchtgruppe und einen Landesverbandsehrenpreis.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein weiterer Landesverbandsehrenpreis ging an Heiko Wilken. Mit seinen hellen Großsilber-Kaninchen sicherte er sich zudem einen Klassenmeistertitel und stellte die beste Häsin. Den besten Rammler präsentierte Hermann Abeling (Deutsche Riesenschecken schwarz-weiß).

Weitere Titel als Klassenmeister erhielten Bernhard Boldt (Zwergwidder thüringerfarbig) und die Zuchtgemeinschaft Coners (Englische Schecken schwarz-weiß). Gunda und Gerhard Coners wurden zudem mit dem Wilfried-Schwarting-Gedächtnispreis ausgezeichnet. Der Fritz-Rohlwing-Gedächtnispreis ging an Heiko Würdemann. Die Ehrenpreise des Kreisverbandes bekamen Heike Hülsebusch (blaue Rexe) und die Zuchtgemeinschaft Lewedag (Graue Wiener wildfarben).

In Rastede wurde Siegfried Riedel mit seinen Castor-Rexen für die beste Gesamtleistung ausgezeichnet. Klassenmeister wurden Michael Westerholt (Graue Wiener dunkelgrau), Ingrid Bödeker (Rote Neuseeländer), Wilhelm Steinmann (Castor-Rex), Uwe Büsing (Blaue Wiener) und Alfred Straube (Satin-Thüringer). Als Jugendmeister wurde die Zuchtgemeinschaft Meinjohanns/Wiechmann geehrt.

Straube präsentierte zudem den besten Rammler (Satin-Thüringer), Frank Müller die beste Häsin (Helle Großsilber). Die Zuchtgemeinschaft Meinjohanns/Wiechmann stellte sowohl das beste Tier der Jugend als auch das beste Jungtier der Schau.

In Wahnbek freute sich der stellvertretende Kreisvorsitzende Heiko Würdemann über das „bunte Bild“, das die 119 Tiere aus 14 Rassen abgaben. „Für Züchter ist das sehr ansprechend“, sagte er. Kreisvorsitzender Rolf Frerichs lobte in Rastede die Organisatoren der Ausstellung, bei der 128 Tiere aus 16 Rassen zu sehen waren. „Ihr habt eine tolle Schau auf die Beine gestellt“.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.