• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Ehrenamt: Zur Pause in den Kühlraum

20.02.2010

EDEWECHT „Im vergangenen Jahr ist uns sogar das Olivenöl eingefroren“, sagt Sabine Hoffmann. Sie ist die erste Vorsitzende des Vereins Tischlein deck dich, der in Edewecht einmal in der Woche eine Lebensmittelausgabe für Bedürftige organisiert. In diesem Monat feiert er dreijähriges Bestehen.

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sind dick eingepackt an diesem Nachmittag. Sie putzen Obst und Gemüse, sortieren Verdorbenes aus. Mehrere Pullover und dicke Jacken sind im Winter Pflicht bei der Arbeit in der 70 Quadratmeter großen Halle an der Straße Am Esch.

„Durch die kalten Außentemperaturen mussten die gespendeten Lebensmittel teilweise bei einer Hallentemperatur von minus zwei Grad sortiert werden“, sagt Sabine Hoffmann. Da überrascht es wenig, dass die Helfer zum Aufwärmen in die Kühlräume gehen, in denen immerhin plus fünf Grad herrschen. Gut, dass die derzeit 23 Ehrenamtlichen sich so für ihre Arbeit erwärmen können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit Stolz erzählen Sabine Hoffmann und die zweite Vorsitzende Maria Stafflage, was sie in den drei Jahren schon alles auf die Beine gestellt haben: „Der Betonboden konnte durch die Spende eines renommierten Fliesenfachgeschäftes mit rutschfesten Fliesen lebensmittelhygienisch verschönert werden. Durch die Spende eines Sporthandels aus dem Industriegebiet konnte das erste Sammelfahrzeug angeschafft werden, welches später durch die Spende eines Möbelhauses aus Westerstede in ein Kühlfahrzeug getauscht wurde.“ Inzwischen haben sie sich auch eine kleine Küche und einen Aufenthaltsraum eingerichtet.

„Da der Verein das Geld für Miete, Nebenkosten, Verbrauchsmaterialien, Fahrzeughaltung sowie Reparaturen selbst aufbringen muss, freuen sich die Mitglieder über die Unterstützung durch kirchliche Kollekten, private Geldspenden sowie die Spenden von Industrie und Handel“, berichtet Sabine Hoffmann.

Um die laufenden Kosten decken zu können, zahlen die Menschen, die hier einkaufen, zudem einen kleinen Obolus.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.