• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Trauer um Weltmeister von 1954
WM-Held Horst Eckel ist tot

NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Apen

Treffen: Anglerglück an Aper Gewässern

16.07.2013

Apen Die Gemeinde Apen ist ein Anglerparadies: Das zeigte sich einmal mehr beim „Tag des Anglers“, zu dem der Sportfischer-Verein eingeladen hatte. Schon ab 6 Uhr morgens machten sich die 72 angemeldeten Teilnehmer, darunter auch Abordnungen befreundeter Vereine aus Nieuweschans, Gronau und Varel, auf den Weg zu den besten Fangplätzen an den Wasserzügen und warfen die Angel aus. Am späten Vormittag sammelten sich die Teilnehmer dann am Schützenhof, um ihre Fische wiegen zu lassen.

An den zwei Wiegeplätzen bildeten sich schnell Schlangen. Tüten wurden herübergereicht, aus denen unter anderem Karpfen, Aale und Brassen jeglicher Größe herausglitten. „So ein Anglertag ist wichtig, um zu sehen, wie sich der Bestand entwickelt hat“, erklärt 1. Gewässerwart Andre Strick, während er zufrieden auf die Auswahl herunterblickt. „Hier finden sich Fische aller Größen, das ist eine gesunde Mischung.“ Der Fang aller Teilnehmer wird genau registriert – nach Sorte, Größe, Stückzahl und Gesamtgewicht.

Auch er selbst hat seinen Fang bereits vermessen und gewogen. Eine Brasse bringt fast zwei Kilo auf die Waage und ist von Kopf bis Schwanzflosse deutlich über 50 Zentimeter groß. „Ein sechsjähriger Fisch“, schätzt Strick. Brassen sollen vorrangig an Land gezogen werden, weil der Bestand sonst überhandnimmt.

Die Angler nutzen die Wartezeit zum Austausch über ihr Hobby. „Ich hatte heute kein Glück. Ein Biss, das war’s“, sagt einer. Ein anderer wurde von seiner Ehefrau übertrumpft und freut sich für sie. Auch zahlreiche Jüngere sind unter den Teilnehmern. „Der Sportfischer-Verein Apen hat 700 Mitglieder, darunter allein 140 Jugendliche“, weiß Vorsitzender Helmut Janßen. Auch eine eigene Damenabteilung gebe es mit 35 Anglerinnen.

Der Tag des Anglers habe in dem vor 80 Jahren gegründeten Verein Tradition und werde seit 47 Jahren regelmäßig veranstaltet, erklärt Janßen. Neben dem sportlichen Aspekt stehe dabei auch das Beisammensein im Vordergrund. Für die auswärtigen Vereine gibt es im Anschluss auch noch einen Zinnteller zur Erinnerung. Diese Aufgabe erfüllt jedes Mal ein anderer Funktionsträger. Diesmal ist Rita Cramer vom Verkehrsverein vor Ort, um die Präsente zu überreichen. Die Angelgewässer der Gemeinde Apen, so weiß sie, werden auch von vielen Touristen sehr geschätzt. „Viele machen hier gezielt Urlaub, um zu angeln. Es kommen sogar Nachfragen von Touristen aus anderen Ammerland-Gemeinden.“

Während das gemeinsame Essen vorbereitet wird, spielt der Handharmonikaclub Apen auf, und die Angler stehen in Gruppen zusammen. Für drei von ihnen ist der besinnliche Teil jetzt vorbei: Heinz Grässner, Vizepräsident des Landesfischerei-Verbandes Weser-Ems und Vorsitzender des Sportfischervereins Wilhelmshaven, und seine beiden Vereinskollegen vom Gewässerausschuss Helmut Schaumburg und Klaus Nordenholt. Sie verladen den gesamten Fang mit einem beachtlichen Gesamtgewicht von 92 Kilogramm auf ihrem Hänger. Noch frisch sollen die Fische filetiert und eingefroren werden. Der Sportfischerei-Verein Wilhelmshaven ist bekannt für seine gute Küche, dort soll der Fang zu Fischfrikadellen, Fischbratwurst, Brasse süßsauer, Fischpastete oder Matjes verarbeitet werden. Spätestens beim Tag der Regionen in Ahlhorn werden die Besucher die Möglichkeit haben, diese Spezialitäten zu kosten. Verkauft wird zugunsten der Oldenburger Elterninitiative krebskranker Kinder.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/ammerland 
Video

Kerstin Schumann Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2604
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.