NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Apen

Tennis: Hans Alberts gewinnt den Augustfehner Vereinstitel

15.09.2015

Augustfehn Spannende Tennisspiele gab es bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften des TV Blau-Weiß Augustfehn zu sehen. Gespielt wurde an zwei Tagen. Nach etlichen – zum Teil auch knappen – Begegnungen stand mit Hans Alberts der neue Titelträger fest.

Insgesamt hatten sich acht Spieler angemeldet. Mit dabei waren Hans Alberts, Uwe Borchers, Mario Brunßen-Gerdes, Sebastian Drees, Simon Eilers, Dr. Norbert Hemken, Michael Nee und Frank Schellstede.

In den Halbfinalbegegnungen standen sich Simon Eilers und Michael Nee sowie Hans Alberts und Sebastian Drees gegenüber. Eilers gewann glatt mit 6:1/6:0 gegen Nee und Alberts im Matchtiebreak mit 3:6/7:6/10:2 gegen Drees. Im Finale siegte Hans Alberts schließlich mit 6:3 und 6:4 Sätzen gegen Simon Eilers und stand als neuer Vereinsmeister fest.

„Es war insgesamt ein guter Abschluss der Sommersaison und eine gute Vorbereitung auf die Punktspielsaison in der Winterserie“, zeigte sich Sportwart Michael Nee rundum zufrieden. Er freute sich darüber, dass in diesem Jahr alle Spiele (fast) reibungslos ohne Regenunterbrechungen und Verletzungen durchgeführt werden konnten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.