• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Apen

Wahl: Maimeid 2016 heißt Käthe

18.05.2016

Apen /Ammerland Da schritt Denise aus Apen als Sonnenblume auf die Bühne, Jette und Chayenne, beide aus Osterscheps, als Margerite und Pfingstrose, Mia aus Husbäke als Butterblume, Viola aus Hahn-Lehmden als Maiglöckchen – und weitere kleine blumige Modells trauten sich ins Rampenlicht: 15 kleine Stars erstrahlten in ihren wunderbaren Kostümen und präsentierten ihre Blume mit einem kleinen plattdeutschen Text: „Lütt bün ick….“, stellte Jette aus Nordloh ihr Gänseblümchen vor, und Edda beschrieb die Rose: „Rüken do ick at Parfüm, is dat nich schön……“

Zur Veranstaltung „Dat Ammerland söcht de Maimeid 2016“ begrüßte Organisatorin Ulrike de Vries die 15 Teilnehmerinnen aus den Grundschulen Edewecht, Rastede, Hahn-Lehmden, Husbäke, Osterscheps, Apen, Nordloh, Tange, Godensholt und Augustfehn, ferner Bodyguard Aaron, Tontechniker Jannes, eine achtköpfige Gruppe Security, die Jury, ebenso die Eltern, Großeltern sowie Schulleiter Björn Becker und Bürgermeister Matthias Huber.

Die Sprache beim Maimeid-Contest 2016 am vergangenen Sonnabend in der kleinen Aula der Grundschule Apen war Plattdeutsch. Neben dem auswendig gelernten Text galt es für die jungen Talente, gekonnt über den Laufsteg zu schreiten und gemeinsam ein Lied zu singen.

Käthe, Grundschülerin der ersten Klasse, präsentierte ein Schneeglöckchen. Als die Sechsjährige auf der Bühne: „Ick kom dörn Schnee, kiek an, wat son Schneeglöckchen kann… all frein sick, wenn ick bleih“ aufsagte, ahnte sie noch nicht, wie das Ergebnis ausfallen würde.

Das Jury-Trio mit Klöörsusi (Susanne Schmidt), Rita Faasloom (Rita Desmarais) und Corinna Isenhart (Corinna Leerhoff) habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. „All weern wunnerbar, dat hett ganz veel Spoß makt“, lobte Klöörsusi.

Die Entscheidung fiel auf Käthe aus Godensholterweg, die vollkommen überrascht war. Sie strahlte, als ihr die Schärpe „Maimeid 2016“ und der Pokal, beides gestiftet vom Landkreis Ammerland, überreicht wurden. Ferner gab es für die Sechsjährige eine kleine Ausfahrt in einer geschmückten Limousine.

Als weitere Belohnung wird Käthe am plattdeutschen Schooltheatertag 2016 am 10. Juni nach Oldenburg zur Graf-Anton-Günther-Schule fahren und darf aus dem Kreis der Teilnehmerinnen zwei weitere Mädels mitnehmen. Auch die anderen 14 Mädchen gingen keineswegs leer aus: Es gab für alle Trostpreise.

Bürgermeister Matthias Huber gratulierte Ulrike de Vries, die mit viel Engagement, Herzblut und Unterstützung ihrer Familie diese tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt hatte: „Du bringst den Kindern die plattdeutsche Sprache mit zeitgemäßen und fetzigen Aktionen bei, das ist wunderbar.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.