• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Aufreger

Tempo 30 fällt Fördergeldern zum Opfer

18.09.2019

Höltinghausen Die Höltinghauser sind sauer: Tempo 30 für Lastwagen über 7,5 Tonnen, die als Anlieger die Ortsdurchfahrt des Dorfes in der Gemeinde Emstek nutzen, soll aufgehoben werden. Denn nur dann gibt es Geld von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Bleibt das Tempolimit, handelt es sich bei der K 178 nicht um eine „innerörtliche Hauptverkehrsstraße“ und dann müssten die Anlieger 195 000 Euro mehr bezahlen.

Viele Jahre haben die Dorfbewohner dafür gekämpft, die Lastwagen aus Höltinghausen zu verbannen. Seit einigen Jahren existiert zusätzlich zum Durchfahrtsverbot für Lastwagen über 7,5 Tonnen eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h für Anlieger-Lkw. In Höltinghausen gibt es unter anderem ein großes Futtermittelwerk.

Die Anwohner fürchten nun um die Sicherheit. Die Wogen konnten jetzt bei einer Infoveranstaltung nur ein wenig geglättet werden: „Ich sehe jeden Tag, wie die Autos und Lastwagen bei der Volksbank mit viel zu hohem Tempo reinfahren. Das ist ein großer Brennpunkt. Was ist uns ein Menschenleben wert?“, fragte ein Anwohner. Der Landkreis bot an, auf Höhe der Grundschule eine auf die Schulzeiten abgestimmte Tempo-30-Zone einzurichten, außerdem ist im Ortskern eine Ampel geplant.

Die Straßenbaubehörde soll die 1,4 Mio. Euro teure Sanierung der K 178 im Ortskern mit bis zu 60 Prozent unterstützen. Der Landkreis Cloppenburg und die Gemeinde Emstek haben sich geeinigt, das Tempolimit zugunsten der Förderung zu kippen. Denn es ist auch ein 2,50 Meter breiter Rad- und Fußweg an beiden Seiten geplant.

Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.