• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 22 Minuten.

Bombe in Vechta gefunden
Sprengsatz muss entschärft werden – Evakuierungen in Vechta-Hagen

NWZonline.de Region Ostfriesland Landkreis Aurich Aurich

Verfahren in Ubbo-Emmius-Klinik in Aurich: Lasern gegen Erkrankungen im Analbereich

14.08.2021

Aurich Jucken, Brennen, Schmerzen und Blutungen sind die häufigsten Symptome bei Erkrankungen im Analbereich. Um diese Krankheitsbilder schonender als bisher behandeln zu können, hat die Ubbo-Emmius-Klinik in Aurich jetzt ein neues Verfahren. Wie der Kliniksprecher Johannes Boken mitteilte, ist es der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie unter der Leitung von Chefarzt Dr. Johann Strandborg jetzt möglich, mithilfe eines Dioden-Lasers diese proktologischen Krankheitsbilder in der Regel ohne größere Schnitte zu behandeln.

Proktologische Erkrankungen wie Hämorrhoiden, Fisteln oder Steißbeinfistel betreffen viele Menschen, stellen aber nach wie vor ein Tabuthema in der Gesellschaft dar. „Trotzdem sollte bei derartigen Symptomen unbedingt eine bösartige Erkrankung durch eine fachärztliche Untersuchung ausgeschlossen werden“, erläutert die Leiterin des Proktologischen Zentrums, Dr. Andrea Strandborg. Meist stellt sich schnell heraus, dass eine Behandlung ohne operativen Eingriff möglich ist. „Wenn Patienten allerdings trotz Therapie unter zu starken Symptomen leiden, stellt eine Operation einen geeigneten Ausweg dar“, weiß die Auricher Oberärztin.

Die minimal-invasiven Laserverfahren, also Eingriffe ohne große Schnitte, sind bereits in wenigen anderen proktologischen Zentren etabliert. Dr. Strandborg nutzt den Dioden-Laser bereits ausgiebig und ist von den Vorteilen der Laseranwendung, die bereits in mehreren Studien bestätigt worden sind, begeistert: „Die exakt dosierbare Einwirkung der Laserstrahlen trägt dazu bei, unseren Patienten einen noch angenehmeren Operations- und Heilungsverlauf zu ermöglichen. Darüber hinaus wird neben der Narkosedauer auch die Zeit der Arbeits- und Freizeitunfähigkeit durch den kleinen Schnitt in den meisten Fällen deutlich reduziert“, hebt Dr. Strandborg die Vorteile hervor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter (Aurich) der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.