• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Motor

Einstieg in Volvos SUV-Welt

10.02.2018

Berchtesgaden Es kommt, was auch bei Volvo einfach kommen musste – es kommt ein kompaktes SUV. Denn in diesem Segment, das 2018 um weitere rund 30 Prozent wachsen soll, wird derzeit das meiste Geld verdient. Die Schweden wollen sich mit dem ab März erhältlichen XC40 ihr Stück vom Kuchen sichern.

Denn das Fahrzeug sieht – um es in der Sprache der erhofften jüngeren Käuferschicht zu sagen – einfach cool aus. Und zwar innen und außen. In den höheren Ausstattungsvarianten ist es serienmäßig zweifarbig lackiert (als Momentum mit weißem Dach, in der sportlichen R-Version mit schwarzem Dach), der Kühlergrill unterhalb der markant konturierten Motorhaube ist anders als bei den größeren Brüdern XC60 und XC90 nicht nach außen, sondern nach innen gewölbt.

Das Design des Armaturenbretts nimmt diese Optik auf der Beifahrerseite auf, links daneben sitzt wie bei den Schweden mittlerweile üblich der wie ein senkrecht stehendes Tablet aussehende 9-Zoll-Touchscreen. Dessen Handhabung erfordert eine gewisse Eingewöhnungszeit.

Mit seinen 4,43 Metern ist der XC40 immerhin 26 Zentimeter kürzer als der XC60, sein Radstand fällt mit 2,70 Metern rund 17 Zentimeter kürzer aus. Trotzdem kommen die Passagiere in der zweiten Reihe in den Genuss einer großen Beinfreiheit. Der Kofferraum bietet ein Volumen von 460 bis 1336 Litern, einen variablen Gepäckraumboden mit Ösen für Einkaufstaschen und die Möglichkeit, die Laderaumabdeckung unterzubringen.

Im Innenraum finden sich ebenfalls pfiffige Lösungen. Ein mehrteiliges Fach in der Mittelkonsole zum Beispiel, die Schublade unter dem Fahrersitz oder die größten Seitentaschen des Segments in den Vordertüren. Dort ist Platz für einen 17-Zoll-Laptop oder große Flaschen.

Zum Marktstart stehen der 190 PS starke Bi-Turbodiesel (ab 44 800 Euro) und der zwei Liter große Benziner (240 PS, ab 46 100 Euro) zur Wahl. Sicherlich keine Schnäppchen, aber wie immer lässt sich solch ein Preis erst nach dem Blick auf die Ausstattung und im Vergleich zur Konkurrenz einordnen. Allradantrieb und Achtgang-Automatik sind immer an Bord.

Die angepeilte jüngere Kundschaft dürfte Volvo aber eher mit dem Einstiegsmodell ansprechen. Denn mit dem 156 PS starken 1,5-l-Dreizylinder ist der XC40 ab 31 300 Euro zu haben – allerdings ohne Allradantrieb und mit Sechsgang-Handschaltung.

Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Weitere Nachrichten:

Volvo