• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Ratgeber Motor und Verkehr

E-Mobilität: Wenn der Tank-Stopp drei Minuten dauert

07.05.2022

Chengdu Ein Versuch in dieser Richtung wurde bereits 2007 gestartet, doch damals war die Zeit noch nicht reif dafür. Jetzt gibt es einen zweiten Anlauf. Für das Elektroauto-Start-up Nio ist der so genannte Battery-Swap (deutsch: Batteriewechsel) Teil des Vertriebskonzepts.

Im Heimatland stehen schon etliche Wechsel-Stationen, soeben wurde in Norwegen die erste für die eigene Modellpalette eröffnet. Ähnlich wie bei einer Waschstraße, fahren E-Au­tos in die Halle. Dort tauschen Roboter in drei Minuten leere Akkus gegen volle aus.

4000 Stationen geplant

Seit Einführung des cleveren Systems wurde dieser Tausch bereits über 5,3 Millionen Mal erfolgreich durchgeführt. Beim Wechsel werden die Batterie und das elektrische System insgesamt automatisch überprüft, um sowohl das Fahrzeug als auch die Stromversorgung in bester Verfassung zu halten.

In China sind schon 700 solcher Stationen in Betrieb. Ende 2022 sollen es bereits 1300 sein, Ende 2025 weltweit 4000. Davon etwa 1000 außerhalb Chinas. Eine Zusammenarbeit mit der Tankstellenkette Shell soll dabei helfen. Nio-Fahrer mieten die Batterie, wodurch das Fahrzeug deutlich günstiger als üblich verkauft werden kann.

Premiere vor 25 Jahren

Die Idee vom Batterietausch ist clever, aber nicht neu. Bereits vor 25 Jahren wurde für eine bessere und einfachere E-Mobilität gekämpft. Da gründete der ehemalige SAP-Manager Shai Agassi das Unternehmen „Better Place“ mit dem Ziel, das E-Auto zum gefrag­testen Fahrzeug zu machen. Und gleichzeitig vom Öl unabhängig zu werden. Los ging es in Israel. Die passenden Autos lieferte Renault. Am Ende endete alles in einem Fiasko. Auch, weil nur eine Automarke bereit zur Zusammenarbeit war – mit nur einem Modell. So hatten Kunden keine Auswahl. In Israel wurden nur rund 1000 E-Fahrzeuge unter die Leute gebracht. Auch die damals sehr hohen Preise für Batterien brachten diese Idee zum Fall, die Firma musste Konkurs anmelden.

Beim Konzept von Nio sind die Aussichten deutlich besser, denn China steht neuen Ideen sehr offen gegenüber, auch die Politik. An diesem Thema arbeiten inzwischen auch andere. So verspricht das Start-up Ample in den USA, den leeren Akku eines Elektroautos binnen zehn Minuten gegen einen vollen ersetzen zu können.

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.