• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Motor und Verkehr

Ausblick Ii: Die sportlichen Kompakten kommen

05.01.2013

Oldenburg Klar, 2012 war hierzulande das Jahr des VW Golf, der siebten Generation des Wolfsburger Bestsellers. Aber auch die deutschen Premiumhersteller hatten sich in den vergangenen zwölf Monaten mit ihren neuen Modellen in eine gute Ausgangsposition gebracht. Audi mit der Neuauflage des A3, Mercedes mit der so völlig anderen A-Klasse.

Deren AMG-Version dürfte für eines der Glanzlichter im Kompaktklasse-Bereich sorgen, tritt der Sternträger aus Affalterbach doch mit einem über 300 PS starken Vierzylinder und serienmäßigen Allradantrieb an. Audi setzt seinen ähnlich motorisierten S3 dagegen, die Konzernmutter VW den Golf R, das Top-Modell der Baureihe mit Allradantrieb und 310 PS.

Ganz andere Kundenkreise spricht Volkswagen dann aber Ende des Jahres mit dem wie immer Variant genannten Golf-Kombi an, dessen vielleicht härtester Konkurrent aus dem eigener Lager, nämlich aus Tschechien und von Skoda kommt. Der Octavia Combi wird nicht nur einige Monate früher, sondern auch wie immer für etwas weniger Geld zu haben sein.

Bei der spanischen Tochter Seat rollt der auf der gleichen Plattform wie Golf und Octavia stehende Leon an den Verkaufsstart. Zunächst als flott gezeichneter Dreitürer, ab Herbst dann ebenfalls als Kombi.

Für die Cabrio-Fans nimmt VW den offenen Beetle ins Programm, Opel den Cascada. Dieser soll – deshalb auch der eigenständige Name – ein nicht nur offener, sondern auch besonders edler Ableger des Kompaktklasse-Vertreters Astra sein.

Einen zweiten Anlauf unternimmt Toyota mit dem Golf-Gegner Auris (ab 15 950 Euro). Der hatte 2007 den Klassiker Corolla abgelöst, dann aber nie in die Fußstapfen seines erfolgreichen Vorgängers treten können. Weder bei den Verkaufszahlen noch in Sachen Zuverlässigkeit, geschweige denn beim Image.

Jetzt soll und wird wohl auch alles besser. Die Japaner spendierten dem bislang doch eher biederen Auris ein richtig sportliches Aussehen und unter anderem eine Version mit Hybridantrieb, dessen sperrige Akkus nun nicht mehr zulasten des Kofferraumvolumens gehen.

Gespannt darf man auch auf die Auftritte zweier interessanter Asiaten sein: Auf den des für den Herbst angekündigten Mazda3 und den einer besonders sportlichen Version des dreitürigen Kia Ceed. Als Ceed GT wird er mit einem 1,6-Liter-Turbobenziner und 204 PS sowie 265 Newtonmeter Drehmoment unter anderem gegen den Golf GTI antreten.

Der wird für die Sommermonate erwartet, soll dann 220 statt der bislang 210 PS bieten.

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.