• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Ratgeber Motor

Erstmals mit Doppelkupplung

18.03.2017
NWZonline.de NWZonline 2017-03-18T05:05:59Z 280 158

Vorgestellt:
Erstmals mit Doppelkupplung

Frankfurt 2015 war ein gutes Jahr für Fiat mit einem Verkaufsplus von zehn Prozent. 2016 könnte noch besser werden. In den ersten beiden Monaten haben die Italiener in Deutschland 25 Prozent mehr Fahrzeuge verkauft als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Erfolgsgarant ist vor allem der neue Tipo.

Mit dem hatte sich Fiat 2016 zurückgemeldet in der Kompaktklasse. Erst mit dem Drei- und Fünftürer, dann auch mit dem Kombi. Jetzt steht erstmals auch ein sechsstufiges Doppelkupplungsgetriebe in der Preisliste.

Dort ist der 4,57 Meter lange Kombi ab 15 990 Euro zu finden. Für diese Summe gibt es den 95 PS starken 1,4-l-Basismotor ohne Turbounterstützung – aber mit ordentlicher Basisausstattung. Schließlich sind die Klima- und die Audioanlage ebenso serienmäßig wie das TFT-Display im Zentralinstrument, die Dachreling oder das längs- und höhenverstellbare Lenkrad, der höhenverstellbare Fahrersitz und die elektrisch beheiz- und verstellbaren Außenspiegel.

Der Tipo Kombi punktet mit seinen mindestens 550 und bis zu 1650 Litern Kofferraumvolumen und einer ebenen Ladefläche, auf der sich bis zu 1,80 Meter lange Gegenstände transportieren lassen. Der Laderaumboden ist in der Höhe variabel arretierbar, seine Abdeckung schnell zu entfernen und praktischerweise unter dem Ladeboden verstaubar. Rund 500 Kilogramm Zuladung können sich sehen lassen.

Fahrer und Beifahrer sind sehr gut untergebracht, die Passagiere in der zweiten Reihe haben auch keinen Grund zur Klage. Der Armaturenträger ist modern gestaltet, die Anzeigen sind gut ablesbar und alle Schalter und Knöpfe gut erreichbar sowie selbsterklärend. Die Materialauswahl des Innenraums entspricht der Preisklasse des Fahrzeugs.

Erstmals hat jetzt auch Fiat ein Doppelkupplungsgetriebe im Angebot. Allerdings nur in Verbindung mit dem 120 PS starken und und angesichts des Hubraums beachtliche 320 Nm bietenden 1,6-l-Vierzylinder-Turbodiesel.

Sowohl die Fahrleistungen als auch die Verbrauchswerte sollen denen der Version mit dem Sechsgang-Schaltgetriebe entsprechen. Deren Normverbrauch haben die Italiener mit 3,7 l/100 angegeben, was einem CO2-Ausstoß von knapp 100 g/km (98) entspricht. 1800 Euro Aufpreis verlangt Fiat für dieses neue Getriebe – die Preisliste des 1,6-l-MultiJet 16V beginnt dann bei 22 250 Euro.

Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Weitere Nachrichten:

Fiat