• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Motor und Verkehr

Nur der Name Zafira ist geblieben

22.06.2019

Frankfurt /Main „Umdenken im Kopf“ forderte die erfolgreiche Opel-Werbung die Kunden vor einigen Jahren auf. Umdenken müssen die Käufer auch jetzt. Denn nun gibt es einen Zafira, der kein Zafira mehr ist. War dieser nämlich ein Kompakt-Van, ist der Neue als Zafira Life (ab 34 076 Euro) eine Nummer höher angesiedelt und ein direkter Konkurrent zum Beispiel des VW T6.

Opel hat aus gutem Grund das Segment gewechselt. Denn während das der Kompakt-Vans seit 2014 sage und schreibe 59 Prozent Marktanteil verloren hat, legte das der großen Personentransporter um 54 Prozent zu.

Da die Rüsselsheimer nicht mehr zu General Motors, sondern zum französischen PSA-Konzern gehören, teilt sich der Zafira Life die Plattform mit den neuen Geschwistern Peugeot Expert und Citroën Jumpy sowie mit dem Pro Ace genannten Spross des Kooperationspartners Toyota.

In gleich drei Längen bietet Opel den Zafira Life an. Die S-Variante ist mit 4,16 Metern sogar einige Zentimeter kürzer als der seit 1999 in drei Generationen gebaute (mehr als 2,7 Millionen Einheiten) Zafira „ohne Life“.

Der „M“ kommt auf 4,96 Meter, die Langversion sogar auf 5,31 Meter. Das maximale Ladevolumen beträgt zwischen 3600 und 4900 Litern. Allerdings müssen die Sitze jetzt komplett ausgebaut werden. Beim alten Zafira konnten sie im Fahrzeugboden versenkt werden. Schwer ist die Montage aber nicht.

War der Zafira maximal für sieben Insassen zugelassen, können im „Life“ bis zu acht Passagiere dem Fahrer Gesellschaft leisten. Die zusätzlichen Sitze kosten aber ebenso Aufpreis wie eine Schiebetür auf der zweiten Seite.

Praktisch (aber auch nicht Serie): Die Scheibe der Heckklappe kann separat geöffnet werden. Weniger praktisch: Es fehlt eine Mittelkonsole und damit Ablageplatz. So stellt sich erstmal die Frage, wohin mit dem Schlüssel und dem Smartphone?

Der Innenraum ist ordentlich verarbeitet, die Armaturentafel besteht allerdings aus Hartplastik. Die Sechs-Gang-Schaltung ist etwas hakelig, die Achtgang-Automatik wird über einen Drehschalter bedient. Der Zafira Life liegt für ein Auto seiner Bauart überraschend satt auf der Straße und bügelt die meisten Unebenheiten sehr gut weg.

Vier Diesel stehen zur Wahl. 102 PS hat das Einstiegsmodell (und deshalb auch einige Mühe) 177 PS die Top-Version. Empfehlenswert scheint die mittlere Länge mit dem 150 PS (370 Nm) starken 2,0-l-Diesel.

Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.