• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Motor und Verkehr

Vorgestellt: Mitsubishi ASX optisch und technisch aufgefrischt

26.10.2019

Frankfurt /Main Mitsubishi hat dem mittlerweile neun Jahre alten ASX ein drittes Facelift spendiert. Die wichtigsten Neuheiten: Der 4,37 Meter lange Japaner erhielt einen frischen Motor, außerdem ist das SUV jetzt auch wieder mit Allradantrieb und einem Automatikgetriebe zu haben.

Optisch orientiert sich das überarbeitete Gesicht des ASX an dem des großen Bruders Outlander sowie an dem des SUV-Coupé Eclipse Cross. Die neue Front verleiht dem Hochbeiner einen bulligeren und selbstbewussteren Auftritt. Am Heck haben die Designer die Breite und damit den kernigen Auftritt des SUV betont. Innen sind die Änderungen überschaubar. Neu sind die Klimaregelung und ein überarbeitetes Infotainment-System.

Mit der Modellpflege wird der bisherige 1,6-l-Benziner durch einen 2,0-l-Vierzylinder ersetzt, der mit 150 PS rund 30 Prozent mehr Leistung bietet. Die 150 PS stehen aber erst spät, nämlich bei 4200 U/min. an, weil Mitsubishi auf einen Turbo verzichtet.

Wer die fünf Gänge flott durchschaltet, kann den ASX jetzt sehr viel schneller, weil in nur 10,2 statt in 12,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 bringen. Die Höchstgeschwindigkeit stieg von 183 auf 190 km/h.

Zusammen mit dem neuen Motor kehrt auch der Allradantrieb (1900 Euro), der Ende 2018 gemeinsam mit dem Diesel seinen Hut nehmen musste, zurück ins Angebot. Auch die Automatik verschwand damals, kommt nun aber in Form eines CVT-Getriebes (1500 Euro) zurück. Beim Allradmodell ist sie immer an Bord, für die Frontantriebs-Version ist sie gegen Aufpreis zu haben.

Die Basisversion bietet LED-Scheinwerfer und Klimaautomatik. Im mittleren Komfortniveau „Plus“ ab 25 490 Euro gehören 18-Zoll-Alus, Infotainment-System mit Smartphone-Integration und ein schlüsselloses Zugangssystem zum Lieferumfang. Für 29 490 Euro ist die „Top“-Version erhältlich, die unter anderem Ledersitze, ein Panorama-Glasdach, Sportpedale sowie ein Sound-System mit 710-Watt-Verstärker beinhaltet.

Wer sich noch Ende des Jahres zum Kauf eines ASX entscheidet, kommt in den Genuss der „Intro Edition“ mit einem Einführungsrabatt von 3000 Euro. Für 19 900 Euro gibt es unter anderem Sitzheizung vorn, 16-Zoll-Räder, Navigation und Bi-LED-Scheinwerfer.

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.