• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

27. Filmfest Oldenburg
Preise gehen an ein Juwel und ein Monster

NWZonline.de Ratgeber Motor und Verkehr

Wohnmobil Von Hobby: Drei neue Alkoven und zwei Teilintegrierte

29.08.2020

Fockbek Die Hobby-Werke aus dem schleswig-holsteinischen Fockbek gehören mit einer Produktion von bis zu 2800 Fahrzeugen eher zu den kleineren Reisemobil-Herstellern. Auf dem Düsseldorfer Caravan-Salon (4. bis 13. September) wird Hobby mit drei neuen Alkoven-Modellen sowie zwei neuen Teilintegrierten vertreten sein.

Die Ontour-Alkoven gliedern sich auf in das 6,23 Meter lange Basismodell A60 GF mit Querbett im Heck und einer Sitzgruppe für vier Personen – in die die drehbaren Frontsitze integriert werden müssen – sowie die beiden Modelle A65 KM und A70 GFM. Diese beiden Grundrisse (6,99 und 7,18 Meter) unterscheiden sich hauptsächlich im Heckbereich.

Dort stehen im A65 zwei Kojen als Stockbetten zur Verfügung, während im A70 ein weiteres Doppelbett quer eingebaut ist. Da neben dem Alkovenbett auch noch die Sitzgruppe zu einer weiteren Schlafstätte für zwei umgebaut werden kann, können sogar sechs Personen übernachten.

Citroën Jumper als Basis

Die A-Versionen der On- ­­­­tour-Baureihe basieren wie ihre teilintegrierten Geschwister auf dem Citroën Jumper mit einem 120 PS starken 2,2-l-BlueHDI-Motor (Abgasnorm Euro 6d-temp), die Preise konnten um rund 10 000 Euro gesenkt werden. So ist der Ontour A60 GF aktuell für 49 850 Euro zu haben (16 Prozent Mehrwertsteuer), der A65 KM ist rund 1600 Euro teurer, der A70 GFM liegt 2100 Euro höher.

Hatte der Kunde bisher die Wahl unter 26 Reisemobilen und Kastenwagen, so sind es jetzt nur noch 19 verschiedene Produkte. Und das auch nur, weil bei den Teilintegrierten die beiden Optima Ontour T70E und T70F hinzugekommen sind.

Das Besondere: Die beiden 7,43 Meter langen 70er-Grundrisse verfügen jeweils über einen Heckwaschraum, der über die gesamte Wagenbreite gezogen ist. Beim E-Modell sind davor zwei Einzelbetten eingebaut, bei der F-Variante ein rechts angeschlagenes Längs-Doppelbett. Die Preisskala reicht von 48 710 Euro bis 52 130 Euro.

Als einzige Reisemobil-Baureihe bleibt nur noch der Optima de Luxe dem Fiat Ducato als Basisfahrzeug treu. Er wird in allen drei Einzelbett-Versionen T65 GE, T70 GE und dem neuen Hubbett-Grundriss T75 HGE serienmäßig mit dem 140 PS starken 2,3-Liter-Diesel (Euro 6d-temp) ausgeliefert. Kostenpunkt: ab 64 853 Euro.

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.