• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Motor und Verkehr

Das Autojahr 2020 wird auf jeden Fall spannend

18.01.2020

Köln Die Winterpause war ähnlich kurz wie die der Fußball-Bundesliga. Bereits jetzt, Mitte Januar, jagt wieder eine Fahrzeug-Vorstellung die nächste. Das Autojahr 2020 wird spannend – eine kleine Übersicht der vielleicht interessantesten Produkte.

Bei VW gehen gleich zwei ganz wichtige Modelle an den Start. Der Golf in seiner mittlerweile schon achten Generation – und der ID.3. Bei diesem handelt es sich um ein rein elektrisches Fahrzeug, in dessen Entwicklung VW jede Menge investiert hat und auch die Zukunft sieht. Ab etwa 30 000 Euro soll der Stromer zu haben sein und damit rund 10 000 Euro teurer sein als der Basis-Golf. VW bringt Versionen mit 150 und 204 PS sowie Reichweiten von 330 bis 500 Kilometern.

Auch beim neuen Corsa haben die Kunden die Wahl zwischen herkömmlichem Verbrenner- und reinem Elektromotor. 136 PS hat der Corsa-e, außerdem eine Reichweite von 330 Kilometern. Seine französischen Geschwister Peugeot 208 und dessen SUV-Ableger 2008 greifen auf dieselbe Technik zurück.

Land Rover schickt den Defender der Neuzeit ins Rennen. Die Geländewagen-Ikone ist zunächst nur in der längeren Ausführung 110 (ab 55 600 Euro) zu haben, der Defender 90 (ab 49 700 Euro) folgt erst später im Jahr.

Auch Porsche startet ins Elektro-Zeitalter. Und zwar mit dem Taycan. Der Super-Sportwagen verfügt über bis zu 760 PS (dann 186 000 Euro) und eine Reichweite von 412 Kilometern. Er wird bis zu 260 km/h schnell und in der Basisversion ab 106 000 Euro zu haben sein.

Gespannt sein darf man auch auf die neue S-Klasse. Mercedes will „neue Maßstäbe bei der Digitalisierung“ setzen, optisch sind wie bei einem Auto dieser Klasse üblich keine Experimente zu erwarten.

Am anderen Ende der Produktpalette rückt die nächste Generation des A-Klasse-Ablegers GLA in den Blickpunkt. Basismodell ist der GLA 200 mit dem 163 PS starken 1,3-l-Vierzylinderbenziner. Auf Kundenwunsch ist der GLA deutlich geräumiger geworden.

Bei Audi ruhen große Hoffnungen auf dem neuen A3. Es wird ihn nur als Fünftürer und als Limousine geben, aber nicht mehr als Cabrio.

Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.