• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Motor und Verkehr

Mini Clubman: Flotter Flitzer mit klotziger Chromnase

09.11.2019

Köln Vor 50 Jahren präsentierte die British Leyland Motor Corporation (BLMC) ihren alternden Millionseller Mini in provozierend chrom-glänzender Couture fürs kommende Jahrzehnt. Clubman nannte sich diese neue Topversion des kultigen Cityflitzers. Inszeniert wurde sie vom früheren Ford-Designer Roy D. Haynes in opulenter Form. Aber anstelle des von der Fachwelt erwarteten Fließheckmodells mit praktischer, großer Klappe wie sie der ebenfalls neue BLMC-Typ Austin Maxi zeigte, blieb der Mini Clubman ein zweitüriger Saloon mit winziger Kofferraum-Öffnung.

Die Kasse des finanziell maladen BLMC-Konzerns gab gerade genug Geld her für einen um zwölf Zentimeter verlängerten Vorderwagen, klotzige Chromnase und aufgewertetes Interieur. Wer unbedingt ein Ladeabteil mit Türen wollte, fand beim Mini Clubman Estate eine Lösung – und den Vorläufer des heutigen, gleichnamigen geräumigen Lifestyle-Kombis.

Die Fans der kleinen Klasse mochten den neuen Clubman, weil er moderner war als der klassische Mini von 1959. Zur alterslosen, weltweit gefeierten Design-Ikone sollte der Ur-Mini erst nach den 1980er Jahren reifen – als er den Mini Clubman überlebte und ebenso seinen designierten Nachfolger Metro.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

1969 war also erst einmal ein Facelift gefragt und so präsentierte sich der Mini als Clubman mit selbstbewusster, langgestreckter Front in rechteckigen Konturen. Damit glich Chef-Stilist Roy D. Haynes das Erscheinungsbild des Mini Clubman den größeren, brandneuen BLMC-Mittelklasse-Typen Austin Maxi und Morris Marina an und auch dem populärsten Briten überhaupt, dem Ford Cortina. Der Clubman war im BLMC-Portfolio ein zusätzliches Modell und rangierte trotz identischer 1,0-Liter-Vierzylinder mit mageren 36 PS in der Hierarchie über den vertrauten Mini 1000 und war als „Saloon“ und Kombi „Estate“ erhältlich. Im Interieur überraschte er durch neue, voluminös gepolsterte Sitze, zentral vor dem Fahrer platzierte Armaturen und komfortable Kurbel- statt Schiebefenster in den Türen sowie nach innen verlegte Türscharniere, die im Rahmen der Modellpflege aber auch dem konventionellen Mini (Codename ADO20) zugute kamen und ein rostiges Problem abstellten.

Gerade einmal 117 bis 120 km/h Spitze erreichte der Clubman und damit knapp so viel wie die Zweizylinder-Zwerge NSU Prinz oder Citroen Ami. Preislich befand sich der Clubman dagegen auf einem Niveau mit größeren Modellen wie Ford Escort, Opel Kadett oder auch Fiat 128, dessen muntere 55 PS den Italiener auf flotte 140 km/h beschleunigten. Allerdings hatte auch die BLMC noch ein Ass im Ärmel: den Mini 1275 GT.

Der bis zu 59 PS kräftige Vierzylinder aus dem Austin/Morris 1300 GT trieb diesen Mini GT im Clubman-Look – aber mit zusätzlichen Rallye­streifen – in knapp 14 Sekunden auf 100 km/h und überhaupt zu Fahrleistungen, die sich fast mit Fiat-Abarth oder Mini Cooper messen konnten.

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.