• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Ratgeber Motor

Vorreiter in Sachen Umweltschutz

11.11.2017

Köln Bei der Überarbeitung des 308 zur Lebensmitte hat Peugeot vor allem auf technische Neuerungen gesetzt. Rein optisch ist der „Neue“ wohl nur für Kenner und das im direkten Vergleich vom „Alten“ zu unterscheiden. Interessenten haben die Wahl zwischen dem fünftürigen Schrägheckmodell, dessen Preisliste bei 18 700 Euro beginnt, und dem 1100 Euro teureren und SW genannten Kombi.

Die Designer haben dem 308 einen auffälligeren Kühlergrill mit dem von der mit schärferen Lichtkanten versehenen Motorhaube dorthin gewanderten Löwen-Logo und LED-Tagfahrlicht spendiert. Dass der Tankdeckel nicht mehr rund, sondern eckig ist, hat allerdings technische und keine optischen Gründe. Darunter befindet sich der Einfüllstutzen für die AdBlue genannte Flüssigkeit, durch die der Stickoxid-Ausstoß der Dieselmotoren deutlich reduziert wird.

Noch besser, weil noch sauberer unterwegs, ist aber der komplett neue 1,5-l-Vierzylinderdiesel mit 130 PS. Denn dieser erfüllt bereits die kommende, aber noch kaum bekannte Euro-Norm „6dtemp“, bei der die Abgasmessungen nicht nur nach dem neuen WLTP-Zyklus vorgenommen, sondern auch bereits im realen Verkehr gemessen werden.

Auch der stets mit dem neuen 8-Gang-Automatikgetriebe ausgerüstete 177 PS starke 2,0-l-Diesel (bei allen anderen für 1800 Euro Aufpreis die Alternative zum 6-Gang-Schaltgetriebe) und der 1,2-l-Dreizylinderturbobenziner erfüllen die strenge Abgasnorm.

Spätestens, wenn im kommenden Jahr nach und nach alle Benziner mit Partikelfilter ausgerüstet werden, ist den Franzosen im Volumensegment die Vorreiterrolle in Sachen Umweltschutz nicht mehr zu nehmen.

Der kompakte Franzose geht mit einem moderneren Touchscreen-Multimedia-System in seine zweite Lebenshälfte, die Smartphone-Technik von Apple Car-Play, Android Auto und Mirror-Link lässt sich – wenn auch nicht gerade selbsterklärend – einbinden. Wer mag und kann, sollte zudem in das neue Navi von TomTom mit Echtzeit-Angaben und Warnung vor stationären Radaranlagen investieren.

Oder in den aktiven Spurhalteassistenten und die Verkehrsschilderkennung, die das Tempolimit auf Wunsch direkt an den Tempomat weitergibt.

Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Weitere Nachrichten:

Peugeot SA | TomTom