• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Motor und Verkehr

Eine Legende legt nach

06.06.2019

Kronberg Bei Land Rover heißt dieses Projekt Defender. Der Nachfolger wird mit Spannung erwartet. Schon sehr lange.

Die Prototypen haben inzwischen schon über 1,2 Millionen Testkilometer zurückgelegt. Erste Vorserienfahrzeuge werden gerade von der Tier- und Naturschutzorganisiation Partner Tusk im Borana-Schutzgebiet in Kenia in der Praxis getestet. Dort können und müssen sie beweisen, ob sie alles das können, was sich die Ingenieure so ausgedacht haben. Und was der Benutzer am Ende auch von einem echten Defender erwartet. Und das ist nicht gerade wenig.

In dem 14.000 Hektar großen Reservat muss sich der Defender unter anderem als Zugfahrzeug mit schweren Anhängern, bei der Durchquerung von Flussläufen und als Ausrüstungs-Transporter auf unerbittlichen Pisten bewähren.

Lesen Sie auch:
Luxusliner und echte Zicke - die Hassliebe von Mirko Weiß

Range Rover Typ P38
Luxusliner und echte Zicke - die Hassliebe von Mirko Weiß

Bis zur Vorstellung später im Jahr werden Prototypen der Baureihe über 45.000 verschiedene Tests absolviert haben – zahlreiche davon unter den extremsten Bedingungen.

So schicken die Ingenieure den Defender in die 50 Grad heiße Wüste ebenso wie in die minus 40 Grad kalte Arktis. Hinzu kommen Höhentests auf 3.000 Metern in den Rocky Mountains.

Land Rover Chefingenieur Nick Rogers: „Neben umfangreichen Computersimulationen und Prüfstandstests sind möglichst viele Testkilometer sehr wichtig. Die umfassen jeden denkbaren Untergrund und extreme Klimabedingungen. Denn nur so können wir gewährleisten, dass der neue Defender der robusteste und leistungsfähigste Land Rover aller Zeiten sein wird. Auch die Erprobungsfahrten vom langjährigen Partner Tusk werden unseren Ingenieuren zeigen, dass der neue Defender die gesteckten Ziele erreicht. Da sind wir uns alle sicher. Damit kommen wir in die Endphase unseres Entwicklungsprogramms für dieses in aller Welt heißersehnte Modell.“

Lesen Sie auch:
Einstiegsmodell mit 400 PS

Range Rover Mit Mildhybridantrieb
Einstiegsmodell mit 400 PS

Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.