• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Motor und Verkehr

Länger, breiter und schicker

27.04.2019

München Dieser Typ ist ein wahrer Eroberer. Einer, dem die Herzen nur so zufliegen. Denn sage und schreibe 50 Prozent aller Käufer eines CLA sind nur seinetwegen und erstmals Mercedes-Kunden geworden. Zusammen mit dem ebenfalls sehr schicken Shooting Brake kam die Coupé-Variante der A-Klasse in ihren ersten sechs Jahre auf immerhin 750 000 Einheiten. Und es werden noch mehr werden.

Denn die jetzt erhältliche zweite Generation sieht noch besser aus. Im Vergleich zur bisherigen Auflage wurde sie mit jetzt 4,70 Metern fünf Zentimeter länger und auch fünf Zentimeter breiter, gegenüber der Basis A-Klasse erhielt sie einen längeren Radstand (3 Zentimeter) und eine breitere Spur. Das lässt den neuen CLA noch satter auf der Straße stehen. Egal, ob man sich beim ersten Treffen von vorn, von der Seite oder von hinten nähert.

Wobei Letzteres zu empfehlen ist, weil das Heck neben der Seitenansicht mit ihren schmalen Glasflächen, den rahmenlosen Türen und der abfallenden Dachlinie die Schokoladenseite des kleinsten Coupés der Marke mit dem Stern ist.

Das Team um Chefdesigner Gordon Wagener hat ganze Arbeit geleistet und dem CLA einen Auftritt verpasst, der an seine großen und deutlich teureren Coupé-Brüder der E- und sogar der S-Klasse erinnert. Das Nummernschild ist beim neuen CLA in die Heckschürze gewandert, die Scheinwerfer sind jetzt zweigeteilt. Jedes Detail dient dazu, optisch die Breite des Sternträgers zu betonen.

Die hintere Sitzreihe sollte wegen der stark eingeschränkten Kopffreiheit besser nur von Kindern belegt werden. Obwohl die Öffnung des Laderaums beachtliche 26 Zentimeter größer und der gesamte Kofferraum gleich elf Zentimeter breiter wurde, stehen nur zehn Liter Volumen (460 Liter) mehr als bei der ersten Generation zur Verfügung.

Der neue CLA liegt um einiges besser auf der Straße als das „Erstlingswerk“, die Lenkung ist erfreulich direkt und das Fahrwerk auch dank der jetzt breiteren Spur ein gelungener Kompromiss aus Sportlichkeit und Komfort.

Das Basismodel CLA 180 (136 PS) für 31 476 Euro kommt erst im Sommer. Die meisten Verkäufe werden laut Mercedes auf den CLA 200 (33 588 Euro) entfallen.

Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich die 163 PS leistende Version des vom Kooperationspartner Renault stammenden 1,3-l-Vierzylinders.

Wer in seinem Mercedes auch einen Mercedes-Motor haben möchte, findet Passendes im CLA 220 (2,0 l, 190 PS) und im CLA 250, bei dem die Typbezeichnung der Leistung entspricht.

Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.