• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Motor und Verkehr

Ganz der Alte – aber noch besser

14.12.2019

Porto Die große Bühne auf der Internationalen Automobilausstellung hatte er im September zwar dem vollelektrischen ID.3 überlassen müssen, die Nummer 1 im VW Programm bleibt der Golf aber sicherlich noch über Jahre. Mehr als 35 Millionen Exemplare sind seit 1974 auf die Straßen dieser Welt gekommen, zig Millionen werden folgen. Die achte Generation wird die Erfolgsgeschichte um ein weiteres interessantes Kapitel fortschreiben.

Die Preisliste wird bei 19 990 Euro beginnen. Wird. Denn das Basismodell mit dem 90 PS starken 1,0-l-TSI ist noch nicht verfügbar. Derzeit geht es erst bei 27 510 Euro für den 1,5-l-TSI mit 130 PS im mittleren Ausstattungsniveau „Life“ los.

Länger ist der Golf geworden (um zwei Zentimeter auf 4,28 Meter) und bei nahezu unveränderter Breite von 1,79 Metern auch zwei Zentimeter flacher (jetzt 1,46 Meter). Die Front mit den schmaleren und nun zudem serienmäßigen LED-Scheinwerfern wurde im Vergleich zur Nummer 7 tiefer heruntergezogen, das Heck im Gegenzug höher angesetzt.

Das ergibt eine deutlichere Keilform mit höherer Gürtellinie und daraus resultierenden kleineren Fensterflächen, was aber nicht zulasten der Rundumsicht geht. Das neue zweidimensionale Logo am Heck wird nicht jedem gefallen, das Typenschild in neuer Schrift steht jetzt mittig darunter wie man es bereits vom Passat-Facelift kennt.

Nicht wiederzuerkennen ist indes das Cockpit. Klassische Rundinstrumente gibt es nicht mehr, selbst die Basisausstattung bietet ein volldigitales 10-Zoll-Display, oberhalb der Mittelkonsole ist ein Touchscreen mit 8,25 beziehungsweise 10 Zoll (Aufpreis) Diagonale untergebracht.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Bedienung von Lautstärke und Temperaturregelung über „Slider“ genannte Vertiefungen unterhalb des Bildschirms. „Touch­insel“ nennt VW die formschön gestaltete Bedienfläche für alles, was mit „Licht & Sicht“ zu tun hat. Erstmals ist in einem Golf ein vollwertiges Head-up-Display zu bekommen, das die Informationen direkt auf die Windschutzscheibe projiziert.

Auf den ersten Ausfahrten im völlig verregneten Porto überraschten die butterweichen, aber dennoch präzisen Schaltwege des Sechsgang-Getriebes (mit dem 130-PS-Benziner eine gute Kombination), die für ein Auto dieser Klasse überragende Geräuschdämmung im Innenraum und das spürbar verbesserte Fahrwerk.

Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.