• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Mehr als 185 Tote nach Explosionen in Sri Lanka
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 21 Minuten.

Liveblog Nach Anschlag Auf Hotels Und Kirchen
Mehr als 185 Tote nach Explosionen in Sri Lanka

NWZonline.de Ratgeber Motor und Verkehr

Schräger Typ mit dem Stern

13.04.2019

Stuttgart Auf dem Genfer Autosalon im März hatte Mercedes das vor allem technisch überarbeitete Mittelklasse-SUV GLC präsentiert. Auf der New York Auto Show in der Woche vor Ostern werden die Stuttgarter die Coupé-Version ins Scheinwerferlicht rücken. Beide Karosserievarianten werden ab Juli in den Schauräumen der Händler zu bewundern sein.

Zu den Preisen des „neuen“ GLC Coupé hat sich Mercedes noch nicht geäußert. Das bisherige Modell war ab 50 500 Euro zu haben. Für alle, die sich in der Nomenklatur, der Modellbezeichnung bei Mercedes nicht so gut auskennen: Alle SUV tragen das GL im Namen, der dritte Buchstaben steht für die jeweilige Baureihe. Ein GLC ist also das SUV der C-Klasse (früher hieß es GLK).

Rein optisch hat sich so gut wie nichts getan. Die Frontscheinwerfer erhielten ein neues Design und verfügen jetzt serienmäßig über LED-Technik, auch die Grafik der Heckleuchten wurde geändert.

Drei neue Diesel und zwei ebenfalls neue Benziner stehen zur Wahl. Die Selbstzünder im GLC 200d (163 PS), GLC 220d (194 PS) und GLC 300d (245 PS) erfüllen dank aufwendiger Abgasnachbehandlung bereits die erst ab 2020 verbindliche Abgasnorm Euro 6d. Die Mercedes-Ingenieure erreichten dies unter anderem durch den Einsatz eines Dieseloxidationskatalysators, eines Partikelfilters mit SCR-Katalysatorfunktion sowie durch den eines SCR-Katalysators mit AdBlue-Einspritzung (Normverbräuche 5,2 bis 5,8 l/100 km).

Die Benziner GLC 200 (197 PS) und der 258 PS starke GLC 250 werden durch ein 48-Volt-System mit riemengetriebenem Starter-Generator unterstützt. Dank dieser Elektrifizierung werden Kraftstoff sparende Zusatzfunktionen wie das Segeln mit ausgeschaltetem Motor oder Rekuperation (Zurückgewinnung von Energie) ermöglicht.

Der EQ Boost genannte Generator bringt noch einen weiteren Vorteil: Er unterstützt den Verbrenner beim Beschleunigen mit zusätzlichen 14 PS, sodass sich erst gar kein Turboloch auftun kann. Mercedes nennt einen Normverbrauch von 7,1 bis 7,4 l/100 km (Abgasnorm Euro 6d-Temp). Ende des Jahres wird eine Plug-in-Hybridversion nachgeschoben

Alle GLC sind serienmäßig mit dem Allradantrieb 4Matic und einem neunstufigen Automatikgetriebe ausgestattet.

Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.