• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Motor und Verkehr

Nissan IMs gibt Ausblick auf elektrische SUV-Limousine

15.01.2019

Detroit (dpa/tmn) - Was kommt nach SUV, Crossover-Coupé und Gelände-Kombi? Nissan will diese Frage mit der Designstudie IMs beantworten.

Dabei verbindet der japanische Hersteller Eigenschaften eines Geländewagens mit denen einer Fließheck-Limousine und zeigt das Ergebnis auf der Detroit Motor Show (14. bis 27. Januar).

Die erhöhte Bodenfreiheit ist nicht die einzige Besonderheit des Viertürers: Das 4,85 Meter lange Showcar fährt mit einem elektrischen Allradantrieb von 360 kW/483 PS, und zwar auf Knopfdruck auch autonom.

Ebenfalls neue Wege geht Nissan im Innenraum und hat dabei eine für Limousinen ungewöhnlich flexible Bestuhlung gewählt: So lässt sich die Rückbank so umgestalten, dass sie entweder drei durchschnittliche Sitzplätze bietet oder zu einer Art First-Class-Sessel wird. Außerdem können die Vordersitze im autonomen Betrieb um 180 Grad gedreht werden, um Blickkontakt zwischen den Insassen zu ermöglichen.

Zwar spricht Nissan zumindest beim Karosseriekonzept von einer "Serienreife" der Studie. Konkrete Aussagen zu einer Limousine mit erhöhter Bodenfreiheit machen die Japaner allerdings noch nicht.

Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.