• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Trauer um verstorbene Schauspielerin
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Hannelore Elsner Ist Tot
Trauer um verstorbene Schauspielerin

NWZonline.de Ratgeber Motor und Verkehr

Bei Oldtimer-Sanierierung Absprachen mit Werkstatt fixieren

01.02.2019

Köln (dpa/tmn) - Genaue Absprachen sind schon bei Reparaturen wichtig. Aber besonders wer seinen Oldtimer in einer Werkstatt komplett restaurieren lassen möchte, vereinbart den Umfang der Arbeiten zuvor idealerweise so exakt wie möglich schriftlich.

Das sei für beide Seiten wichtig, berichtet die "Auto Zeitung Classic Cars" (3/2019). Lediglich "Totalsanierung" oder "Komplettrestaurierung" als Begrifflichkeiten seien zu ungenau. Durch unpräzise Absprachen und "unterschiedliche Erwartungshaltungen" drohen schlimmstenfalls juristische Auseinandersetzungen, die oftmals in einem Vergleich endeten.

In die Vereinbarung der Auftragsarbeiten gehört vor allem, welche Arbeiten wann, wie und von wem genau ausgeführt werden - auch was Externe wie etwa Lackierer erledigen. Bei der Formulierung der erwarteten Ergebnisse können sich Kunden an gängigen Zustandsnoten orientieren. Auch über Details wie sogenannte Handlingkosten sollte man sich verständigen. Dazu zählen etwa Probefahrten oder Teiletransporte. Solche Summen könnten sich schnell summieren.

Den Ist-Zustand vor den Arbeiten dokumentiert man besser ebenfalls ganz genau. Detailfotos von sehr problematischen Stellen und Kopien vorhandener Dokumente wie Sachverständigengutachten gehören dazu. Originaldokumente sollten Autobesitzer aber nie aus der Hand geben, vor allem nicht den Fahrzeugbrief.

Bei Oldtimertransport auf Versicherungsschutz achten Wer in der Winterpause seinen Oldtimer transportieren lassen möchte, sollte im Vorfeld klären, dass das beauftragte Unternehmen gegen Transportschäden versichert ist. Denn wie die Zeitschrift "Classic Cars" (2/19) informiert, helfe der Anspruch auf Schadenersatz an sich nicht wirklich weiter, wenn etwa ein Kleinunternehmer keine Versicherung für die Ladung abgeschlossen hat und im Zweifel nicht selbst für Schäden aufkommen kann. Und auch wer sich den Transport über ein Portal vermitteln lässt, schließt nicht automatisch eine Versicherung ab. So verwiesen Portale bei Schäden regelmäßig auf ihre Vermittlerrolle und blocken Schadenersatzansprüche ab, so die Oldtimerzeitschrift weiter. Sinnvoll neben der Klärung der Versicherungsfrage ist auf jeden Fall, den Zustand des Autos mit Fotos und einer Übernahmeerklärung festzuhalten. Tipp der Redakteure: sich im Vorfeld im Internet über die Wunschfirma schlauzumachen.
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.