• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Ratgeber Motor und Verkehr

Vorgestellt: Automobile Ikone neu aufgelegt

14.05.2022

Wellingborough Projekte dieser Art gibt es immer mal wieder, doch dieses ist in jeder Hinsicht ganz speziell. Der Zweitürer mit kurzem Radstand (Short Wheelbase) der RML Group orientiert sich optisch klar sichtbar an einer der großen Automobil-Ikonen unserer Zeit, dem Ferrari 250 GT SWB. 1959 aufgelegt, wurde dieser GT nur 167 Mal gebaut, gehört auch daher zu den begehrtesten und teuersten Ferraris überhaupt. Im Vergleich zum Long-Wheelbase-Modell hatte er einen um 20 Zentimeter verkürzten Radstand, war somit deutlich handlicher auf den Straßen unterwegs.

Tankdeckel liegt außen

Standesgemäß nutzt dieser neue Retro-Sportwagen das Chassis des 4,55 Meter langen Ferrari 550 Maranello. Bei der Formgebung erinnert vieles an das Vorbild, etwa der Kühlergrill, die Anordnung der Leuchten-Trios, fehlende Stoßstangen oder die Lufthutze in der Motorhaube. Typisch retro auch die Heckpartie mit außenliegendem Tankdeckel, hochkant angeordneten Rückleuchten, polierten Doppel-Endrohren oder filigranen Mehrspeichen-Rädern. „Die zentralen Flügelmuttern vom Original gibt es leider nicht“, informiert uns Michael Mallock, Chef bei RML.

Der Wagen soll seinen Besitzern puristischen Fahrspaß mit der Optik des legendären Sportwagens aus Italien bieten. Dazu gehört auch, dass er ein Leichtgewicht ist. Trocken bringt er nur 1470 kg auf die Waage. So wiegt zum Beispiel die komplett aus Karbon gefertigte Karosserie gerade einmal 40 Kilogramm.

Motor von Ferrari

Der Motor hat daher mit dem nur 4,26 Meter langen und 1,95 Meter breiten RML Short Wheelbase ein leichtes Spiel. Er kommt ebenfalls aus dem 550 Maranello, wurde vor allem beim Ansaugsystem und bei der Kühlung angepasst. Der in jeder Hinsicht beeindruckende 5,5 Liter große V12-Saugmotor leistet hier 485 PS, das maximale Drehmoment von 568 Nm liegt bei 5000 Umdrehungen an.

Die Kraft verteilt ein manuelles Sechsgang-Getriebe von Ferrari mit offener Schaltkulisse auf die Hinterräder. Diese Kombination garantiert atemberaubende Werte. So spurtet der Wagen aus dem Stand auf 100 in 4,1 Sekunden, richtig schnell ist er weiter oben auch. Doch das ist nur die eine Seite. Viel schöner dürfte es sein, mit ihm über Landstraßen zu cruisen. Dabei unterstützt ein in der Mittelkonsole versenkbares Touchscreen-Display (7-Zoll, Navi, DAB-Radio).

Fehlt am Ende nur noch der Preis. Und der ist genauso beeindruckend wie der Wagen an sich: rund 1,62 Millionen Euro plus Mehrwertsteuer.

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.