• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Motor und Verkehr

VORGESTELLT: Die noch elegantere Alternative

21.11.2020

Wolfsburg Er ist ein seltener Gast auf Deutschlands Straßen. Aber einer, der auffällt, dem die Leute nachschauen. Und dann überrascht feststellen, dass es sich um einen VW handelt. Um einen VW Arteon. Seit 2017 ist die elegante Coupélimousine auf dem Markt, jetzt ergänzen die Wolfsburger die zudem überarbeitete Baureihe um den noch eleganteren Shooting Brake – einen laut Werbebotschaft „Variant mit betont sportlicher Heckpartie“.

Premium-Ausstattung

Der Arteon ist das Pkw-Flaggschiff der Marke, eine Art Nobel-Passat. Für den sich in diesem Jahr zwischen Januar und September aber lediglich 4217 Kunden entschieden, während es beim Passat zehn Mal so viele waren. Um den Unterschied zwischen beiden Modellen stärker herauszuarbeiten, setzt VW beim Arteon ab sofort mehr auf Premium, rückt der Arteon in Sachen Ausstattung und Verarbeitung weg vom Volumenmodell Passat und näher ran an das Oberklasse-SUV Touareg.

So finden sich neuerdings feine Nähte am Armaturenbrett, außerdem sind die Einlagen aus echtem Holz. Serienmäßig verfügt der Arteon des Modelljahrgangs 2021 über das aus anderen Baureihen bekannte Digital Cockpit und einen 8-Zoll-Touchscreen in der Mittelkonsole.

Außerdem sind 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, LED-Scheinwerfer, ein Infotainmentsystem mit acht Lautsprechern und Komfortsitze sowie die automatische Verkehrszeichenerkennung, Klimaautomatik und sogar ein Navigationssystem mit Verkehrszeichenerkennung Bestandteil der umfangreichen Basisausstattung.

R-Version mit 320 PS

Zum Marktstart ist ein 2,0-l-Diesel mit 150 und 200 PS (360 und 400 Nm Drehmoment) zu bekommen, die Preislisten beginnen bei 44 387 beziehungsweise 50 503 Euro für den Shooting Brake (jeweils inklusive siebenstufigem Direktschaltgetriebe DSG), die Coupélimousinen sind jeweils 863 Euro günstiger.

Es folgen 190 und 280 PS bietende Benziner sowie die R-Version mit 320 PS und ein Plug-in-Hybrid. Den Arbeitsplatz unter dessen Haube teilen sich ein 150 PS starker 1,4-l-Vierzylinderbenziner und ein Elektromotor mit 136 PS. Die Systemleistung beträgt 218 PS und 400 Nm, was für einen 0-100-km/h-Sprint in 7,8 Sekunden und 222 km/h Höchstgeschwindigkeit gut ist. Der 13-kWh-Akku soll knapp unter 60 Kilometer rein elektrisches Fahren ermöglichen.

Wichtiger aber als die Reichweite: im Hybridmodus wählt das System anhand der Daten des Navigationssystems die für die jeweilige Fahrsituation passende Antriebsart, wechselt es zwischen Verbrenner und Elektro-Motor.

Aufgewertet: Digitales Cockpit und 8-Zoll-Touchscreen sind Serie. Das Lenkrad ist neu gestaltetet.

Daten und Fakten

Das Modell: Seit 2017 gibt es den noblen Passat-Ableger Arteon.

Zwei Karosserievarianten:
 viertürige Coupélimousine: Länge/Breite/Höhe 4,87/1,87/1,43 m, Radstand 2,84 m, Kofferraumvolumen 445 bis 1427 l.
 viertüriger Schrägheck-Kombi (neu): L/B/H 4,87/1,87/1,45 m, Radstand 2,84 m, Kofferraumvolumen 565 bis 1632 l.

Plug-in-Hybrid: 1,4-l-Vierzylinderbenziner mit 150 PS plus 136-PS-Elektromotor, Systemleistung 218 PS, 400 Nm, 7-Gang-DSG, 0-100 km/h in 7,8 Sekunden, Spitze 222 km/h, Normverbrauch (WLTP) 1,1 l/100 km, Stromverbrauch 14,8 kWh/100 km, 24 g CO2/km, Abgasnorm Euro 6d, ab 51 064 Euro.

Serienausstattung: unter anderem mit 17-Zoll-Leichtmetallrädern, Klimaanlage, LED-Scheinwerfern, Sport-Komfortsitzen, Navigationssystem mit Verkehrszeichenerkennung, Digital Cockpit, Infotainmentsystem.

Später folgt: R-Version mit 320 PS.

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.