• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region

DIE AUSBILDUNG BEI DER VRG BIETET EINFACH GUTE PERSPEKTIVEN

24.10.2020

Informatiker oder Kaufleute, Technologie, Büro oder Beratung: Die VRG Unternehmensgruppe ist seit über 50 Jahren am Markt und bietet Auszubildenden ganz unterschiedliche Berufe mit guten Perspektiven rund um Digitalisierung, Software, IT und Services.

Julia Siemen (24 Jahre) hat hier bei VRG CURAMUS eine Ausbildung zur Informatik-Kauffrau (heute: Kauffrau für IT-System-Management) absolviert.

Warum hast Du Dich für diese Ausbildung entschieden?

Mich haben Informatik und der kaufmännische Bereich gleichermaßen interessiert. Mit dieser Ausbildung konnte ich beides verbinden, mit vielen Möglichkeiten für mein späteres Berufsleben. Ich habe IT-Themen kennengelernt, wie Programmierung oder Netzwerktechnik, und im kaufmännischen Bereich Rechnungswesen, Controlling und Betriebswirtschaft.

… und warum für die VRG?

Die VRG hat diesen Ausbildungsberuf als eines der wenigen Unternehmen in Oldenburg angeboten. Ich habe sehr schnell positives Feedback bekommen und hatte einen guten Eindruck. Und ich fand es spannend, eine Ausbildung im Bereich Electronic Data Interchange, EDI zu absolvieren, weil das ein spezielles Berufsgebiet ist und ich etwas Neues kennenlernen wollte. Mit EDI tauschen Unternehmen Geschäftsdaten wie Bestellungen, Lieferscheine oder Rechnungen aus ihrem eigenen System mit anderen aus.

Was waren Deine Aufgaben in der Ausbildung?

Ich habe fast alle Bereiche der VRG kennengelernt, ob Buchhaltung, Softwareentwicklung, Einkauf, Netzwerk-Administration oder Support. Mein „Zuhause“ war aber das EDI-Clearing-Center. Hier war ich täglich mit Bestands- und Neu-Kunden in Kontakt, per Telefon oder E-Mail. Ich habe mit unterschiedlichen EDI-Konverter-Systemen gearbeitet, also technische Verbindungen aufgebaut oder Schnittstellen für EDI-Nachrichtenformate entwickelt.

Was schätzt Du besonders an der VRG?

Auszubildende haben meistens gute Chancen übernommen zu werden, also auf einen sicheren Arbeitsplatz. Durch die verschiedenen Bereiche der Unternehmensgruppe lernt man viele unterschiedliche Fachgebiete kennen und ist beim Thema Digitalisierung ganz vorn mit dabei. Ich kann sehr selbstständig arbeiten, bin aber auch Teil eines Teams, in dem sich jeder auf den anderen verlassen kann. Außerdem gibt es in der VRG flache Hierarchien, flexible Arbeitszeiten und viele Benefits wie Hansefit, Fahrradleasing oder eine Krankenzusatzversicherung.

Wie geht es jetzt für Dich weiter?

Ich bin seit August mit meiner Ausbildung fertig und wurde übernommen. Jetzt möchte ich erstmal zwei bis drei Jahre als EDI-Beraterin und Entwicklerin hier arbeiten. Danach plane ich einen Auslandsaufenthalt, aber ich kann mir gut vorstellen, auch wieder zu VRG CURAMUS und der VRG zurückzukommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.