• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Zugverkehr nach Unfall gestört
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Zwischen Hude Und Delmenhorst
Zugverkehr nach Unfall gestört

NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Bad Zwischenahn

Geschichte im Postkartenformat

01.06.2019

Bad Zwischenahn Gesammelt hat Horst Schreyer sein ganzes Leben lang: Briefmarken, Zinnkannen, Kaffeemühlen und Postkarten – vor allem Postkarten. Mehr als 80 000 waren es im Jahr 2017, erzählte er damals der NWZ.

Diesem heute nur noch selten ausgeübten Hobby verdankt Bad Zwischenahn im Jubiläumsjahr „100 Jahre Bad“ einen besonderen Blick zurück in die Geschichte. Denn natürlich interessierte sich der Zwischenahner auch für Ansichtskarten aus dem Ammerland und besonders aus Bad Zwischenahn. Bis ins Jahr 1900 und noch weiter zurück reichen die historischen Ansichten aus dem Ort, die Schreyer überall kaufte, wo er sie fand.

Nach dem Tod Schreyers, ebenfalls im Jahre 2017, „erbte“ der Verein für Heimatpflege diese Sammlung – und stellt sie jetzt im Jubiläumsjahr „100 Jahre Bad“ im ehemaligen Schweinestall im Scholjegerdes Hof an der Oldenburger Straße aus.

Gemeinsam mit Hildburg Schreyer, der Ehefrau des verstorbenen Sammlers, eröffnete der Vereinsvorsitzende Klaas Düring die Ausstellung am Freitag. „Diese Karten sind wertvoll, für den Verein, aber auch für ganz Bad Zwischenahn“, so Düring. Die Holzrahmen, in denen Schreyer die Postkarten bereits sorgfältig untergebracht hatte, hat Herbert Lücking vom Heimatverein so an Ketten an der Decke des ehemaligen Schweinestalls befestigt, dass die Besucher aus den Boxen heraus einen perfekten Blick auf die insgesamt 154 historischen Karten haben.

Sein Hobby lies sich Schreyer nicht nur Zeit, sondern auch Geld kosten. „65 Euro hat er für die teuerste Karte ausgegeben“, erinnerte sich Hildburg Schreyer bei der Eröffnung. Bis September ist die Ausstellung jetzt im ehemaligen Schweinestall zu sehen – immer während der Öffnungszeiten des Scholjegerdes-Hofes. Dessen Betreiber Benjamin Doyen-Waldecker dankte Düring dafür, dass er mit dem Stall den perfekten Ort für die Ausstellung bereitgestellt habe.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.