• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Bad Zwischenahn

Klassischer Genuss umsonst und draußen

13.04.2019

Bad Zwischenahn Klassische Musik in Starbesetzung, kostenlos und unter freiem Himmel, das gibt es am 12. Mai on Bad Zwischenahn. Unter der Leitung und Moderation von Dieter Holzapfel, Ehrenpräsident des DRK Landesverbandes Oldenburg, wird das international renommierte Symphonieorchester der Würth Philharmoniker am Sonntag, 12. Mai, ab 17 Uhr vor der Kulisse des Zwischenahner Meeres auf der Kurparkbühne spielen. Das Repertoire des Ensembles verspricht höchsten Musikgenuss – auch, aber nicht nur für geladene Gäste. Das DRK bedankt sich mit diesem Konzert bei regelmäßigen Blutspendern. Für sie sind bestuhlte Plätze vor der Bühne reserviert.

Alle Kurparkbesucher und Interessierten sind eingeladen, an den rundum aufgestellten Stehtischen als Zuhörer und Zuschauer diesem besonderen Konzert zu lauschen. Einen Teil der Fläche vor der Bühne wird allerdings auch das Orchester beanspruchen, auf die Kurpark-Bühne passen längst nicht alle Musiker. Bei schlechtem Wetter wird das Konzert in die Wandelhalle verlegt.

Als besonderer musikalischer Gast wird am 12. Mai der Franzose Gautier Capuçon erwartet, der er als einer der führenden Cellisten seiner Generation gilt. In Bad Zwischenahn spielt er am 12. Mai das Cello-Konzert Nr. 1 in C-Dur von Joseph Haydn.

„Es ist ein absolutes Highlight für uns, dass wir den Weltklasse-Cellisten Gautier Capuçon und die Würth Philharmoniker für unsere DRK Sommerkonzerte gewinnen konnten“, erklärt Karin Evers-Meyer, Präsidentin des DRK-Landesverbandes Oldenburg. „Das Jahr 2019 ist für unseren Landesverband ein ereignisreiches Jahr“, so die Präsidentin. Eingebettet in die Feierlichkeiten des Jubiläumsjahres „100 Jahre Bad“ findet das DRK-Konzert im Zeichen „70 Jahre Menschlichkeit“ statt. Erinnert wird dabei an die Genfer Rotkreuzabkommen von 1949. „Ich freue mich, dass wir mit diesem hochkarätig besetzten Klassikkonzert einen weiteren Höhepunkt in unserem Jubiläumsjahr haben“, erklärte Bürgermeister Arno Schilling am Freitag.

„Es ist ein Ereignis, Gautier Capuçon beim Cello-Spiel zu erleben“, schwärmt Holzapfel. „Mit Capuçon holen wir einen der größten Stars der klassischen Musik nach Bad Zwischenahn.“, betont er. Das Konzert wird zweigeteilt sein, kündigte Holzapfel an. Im ersten Teil klassisch, der zweite Teil werde eher klassisch-volkstümlich, unter anderem mit der Fledermaus-Overtüre von Johann Strauss (Sohn) oder dem Walzer „Sphärenklänge“ von Josef Strauss. Sowohl Holzapfel als auch Evers-Meyer schwärmten am Freitag bei einer Ortsbesichtigung von der einmaligen Kulisse für das Konzert, die sich so nirgends sonst biete.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.