• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Bad Zwischenahn

Gremium nach „Edewechter Vorbild“ angeregt

19.07.2006

BAD ZWISCHENAHN Der Antrag wurde in das CDU-Wahlprogramm aufgenommen. Die JU am Meer hat jetzt auch einen neuen Vorstand.

Von Doris Grove-Mittwede BAD ZWISCHENAHN - Die CDU-Nachwuchsorganisation am Meer, die Junge Union (JU), hat angeregt, in der Gemeinde Bad Zwischenahn einen Jugendgemeinderat nach Edewechter Vorbild einzurichten. Der Antrag wurde jetzt auch ins CDU-Wahlprogramm zur Kommunalwahl aufgenommen.

Der Vorstand der Zwischenahner CDU, dem auch Mitglieder der Jungen Union angehören, habe sich – so heißt es in einer Mitteilung – über die Arbeit des Edewechter Jugendgemeinderates informiert. Gast dieser Sitzung war der junge Edewechter Daniel Ledesma-Kirchner, der dem zweiten Edewechter Jugendgemeinderat angehörte. Inzwischen liefe die dritte Wahlperiode, berichtete er. 15 Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren seien von Edewechter Jugendlichen in das Gremium gewählt worden und verträten nun deren Interessen. Zwei Jugendgemeinderatsmitglieder gehörten als Delegierte auch dem „erwachsenen Gemeinderat“ an.

Daniel Ledesma-Kirchner berichtete auch von den Anfangsschwierigkeiten der Jugendgemeinderatsarbeit. Inzwischen könnten die Jugendlichen, von denen sich einige auch nach der Jugendgemeinderatsarbeit weiterhin politisch engagierten, Erfolge verbuchen. Einige Wünsche habe der Gemeinderat aufgenommen, diese konnten auch verwirklicht werden. Zwischenahns CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende Barbara Woltmann und die anderen CDU-Vorstandsmitglieder waren beeindruckt von diesen Erfolgen.

Kürzlich fand auch die Jahreshauptversammlung der JU Bad Zwischenahn statt. Zum neuen Vorsitzenden wurde Hauke Rosenbusch, der bisherige Geschäftsführer und Schatzmeister, gewählt. Er übernahm das Amt von Florian Falk, der seinerseits jetzt Schatzmeister ist. Neuer Geschäftsführer wurde Philippe Bohlje. Anna Röder wurde als zweite Vorsitzende bestätigt. Neu geschaffen wurde das Amt eines zweiten stellvertretenden Vorsitzenden. Dieses bekleidet nun Lena Schmidt. Aron Bollen gab sein Amt als Beisitzer auf, neu gewählt wurden als Beisitzer Timo Lübben und Marco Eisele.

Auch in diesem Sommer will die Junge Union wieder eine Ferienpassaktion anbieten. Mit rund 60 Kindern geht es am 26. August in den Heidepark.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.