• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Bad Zwischenahn

ERNENNUNG: Heino Brüntjen jetzt neuer Gemeindebrandmeister

03.03.2006

OHRWEGE Auch dem neuen Gemeindebrandmeister wünschte man alles erdenklich Gute. Dreyers Nachfolger kommt aus Ohrwege.

Von Erhard Drobinski OHRWEGE - Bad Zwischenahn hat einen neuen Gemeindebrandmeister: Heino Brüntjen erhielt im „Ohrweger Krug“ die Ernennungsurkunde von Bürgermeister Jan-Dieter Osmers. Gleichzeitig wurde der bisherige Amtsinhaber Hinrich Dreyer wegen Erreichens der Altersgrenze von 62 Jahren verabschiedet und als Dank zum ersten Ehrengemeindebrandmeister der Gemeinde Bad Zwischenahn ernannt.

14 Jahre und 11 Monate hatte Hinrich („Hinnerk“) Dreyer, der mit 17 Jahren 1961 der Aschhauser Wehr beitrat, das Amt des Gemeindebrandmeisters inne. Zuvor war er seit Anfang 1982 Ortsbrandmeister der Feuerwehr Aschhausen und von 1987 bis Ende März 1993 stellvertretender Gemeindebrandmeister.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gelobt wurde Hinnerk Dreyer bei seiner Verabschiedung von den Gästen für seinen unermüdlichen Einsatz für die Zwischenahner Feuerwehren und für seinen sachlichen Diskussionsstil. Bürgermeister Osmers betonte, dass sich Dreyer nie auf dem Erreichten ausgeruht und mit der Wahrnehmung seiner Führungsverantwortung Vorbildfunktion übernommen habe. Der Eintritt in die Wehr sei freiwillig, aber alles, was danach käme, sei Pflicht. Diese Einstellung habe Dreyer immer vorgelebt.

Der Vorsitzende des Zwischenahner Ausschusses Feuerlöschwesen, Detlef Dierks, hob hervor, dass Dreyer immer Wege gefunden habe, um die Interessen beider Seiten auszugleichen. Er hoffe, dass der neue Gemeindebrandmeister Heino Brüntjen Dreyers erfolgreiche Arbeit weiterführen werde. Brüntjen trat 1982 in die Ohrweger Feuerwehr ein und war von 1989 bis 1995 stellvertretender Ortsbrandmeister, um anschließend dieses Amt von Horst Hempen zu übernehmen.

Osmers glaubt, dass die Feuerwehren und die Gemeinde mit Brüntjen „eine wirklich gute Wahl getroffen haben“. Der Bürgermeister und andere Gäste wünschten Brüntjen für seine verantwortungsvolle Aufgabe allen erdenklichen Erfolg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.