• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Royal Baby – Kate mit Wehen im Krankenhaus
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 25 Minuten.

Geburt Im St. Mary’s Hospital London
Royal Baby – Kate mit Wehen im Krankenhaus

NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Bad Zwischenahn

74-Jährige gerät in den Gegenverkehr

13.01.2018

Petersfehn Nach einem schweren Unfall war die Mittellinie zwischen Petersfehn I und II am Freitagnachmittag für längere Zeit voll gesperrt.

Nach Polizeiangaben war eine 74-Jährige aus Friedrichsfehn mit ihrem Auto aus Richtung Oldenburg unterwegs auf der Mittellinie.

Zwischen den Ortsteilen Petersfehn I und II kam sie aus bisher ungeklärter Ursache von ihrer Fahrspur ab auf die Gegenfahrbahn. Dort war ein 64-jähriger Mann aus Edewecht unterwegs. Sein Auto zog einen mit Brennholz beladenen Anhänger. Er bemerkte die Gefahr, und versuchte ebenfalls auf die Gegenfahrbahn auszuweichen. Es kam dennoch zu einem seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge, dabei wurde der Anhänger abgerissen und völlig zerstört, das Brennholz verteilte sich über die Fahrbahn.

Die 74-jährige Unfallverursacherin wurde verletzt und musste zur Untersuchung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Ihre Enkelin die auf der Rückbank des Fahrzeugs gesessen hatte, erlitt nach Polizeiangaben einen Schock, blieb körperlich aber unverletzt. Auch der 64-Jährige aus Edewecht erlitt bei dem Unfall nach ersten Erkenntnissen keine Verletzungen.

Das Auto der Friedrichsfehnerin wurde bei dem Unfall zerstört, die Höhe des Gesamtschadens schätzte die Polizei auf circa 18 000 Euro.

Die Mittellinie war zur Unfallaufnahme, zur Bergung der beteiligten Fahrzeuge und für Aufräumarbeiten voll gesperrt.

Christian Korte
Redakteur
Redaktion Bad Zwischenahn
Tel:
04403 9988 2630

Weitere Nachrichten:

Polizei