• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Bad Zwischenahn

Schüler entwerfen grüne Stadt der Zukunft

21.06.2019

Rostrup Zum zweiten Mal bieten der Park der Gärten und der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) unter dem Motto „Die Zukunftsstadt ist Grün und Blau“ einen gemeinsamen Workshop an. Diese Zukunftswerkstatt findet vom 17. bis 19. September 2019 für die Klassen 7 bis 9 im Park der Gärten statt. Anmeldungen für den Kreativ-Workshop sind ab sofort möglich.

In 100 Jahren wird mehr als die Hälfte der Menschen in städtischen Umgebungen leben. Welche Bedeutung wird diese Entwicklung für die zukünftige Lebensqualität der Städte im Hinblick auf die Wasserversorgung, den Grünanteil und das Stadtklima haben? Wie lassen sich Urban Gardening und Urban Agriculture ins städtische Leben integrieren? Ziel dieses Projekttages ist, dass sich die Schülerinnen und Schüler aktiv mit diesen Zukunftsfragen auseinandersetzen, verschiedene Szenarien entwerfen, Zukunftsideen und Utopien entwickeln und dabei ihre Gestaltungskompetenzen ausbauen. Weitere Infos und Anmeldungen per E-Mail an ulrich.kapteina@park-der-gaerten.de oder unter Telefon  0 44 03/ 81 96 17.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.