• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Bad Zwischenahn

VERSAMMLUNG: Sozialverband bestätigt Manfred Auricht im Amt

19.03.2008

BAD ZWISCHENAHN Manfred Auricht steht weiterhin an der Spitze des Ortsverbandes Bad Zwischenahn im Sozialverband Deutschland (SoVD). Bei den Vorstandswahlen, die auf der Mitgliederversammlung im Gasthof „Querensteder Mühle“ durch den stellvertretenden Kreisvorsitzenden Wolfgang Mickelat geleitet wurden, wurde Auricht in seinem Amt bestätigt. Ebenso sein Stellvertreter Dierk Schröder, Kassiererin Bärbel Makulla, stellvertretender Kassierer Adolf Bohemann, Schriftführerin Petra Berekoven, Frauenbeauftragte Marie-Luise Rosché und die Beisitzer Gerda Beneke, Ursula Bohemann und Theodor Mülder.

Neu mit Vorstandsaufgaben betraut wurden Christa Kahl (stellvertr. Schriftführerin), sowie Hans Büntjen als Beisitzer. Beim Punkt Ehrungen konnte Auricht Käthe Käppel für 25-jährige Mitgliedschaft auszeichnen. Zum Programm des Nachmittags gehörte nicht nur musikalische Unterhaltung, sondern auch ein Vortrag über besseres Hören. Und ein gemeinsames Grünkohlessen, mit dem die Versammlung ausklang.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.