• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
24.02.2016

Bad Zwischenahn /Wiefelstede Nur ein Punkt trennt die Tennisfrauen aus Wiefelstede von dem Titelgewinn.

Männer, Verbandsliga: Spvg Haste - TV GW Bad Zwischenahn 6:0. Chancenlos waren die Ammerländer beim noch ungeschlagenen Tabellenführer. Das noch beste Ergebnis erreichte die Zwischenahner Nummer eins, Lukas Strunk, der Johannes Spille ein 2:6, 3:6 abkämpfte. Auch alle weiteren Duelle gingen in zwei Sätzen deutlich an die Gastgeber. Am Sonnabend empfangen die Zwischenahner dann um 13 Uhr den TK Nordenham zum letzten Spiel der Hallensaison 2016.

Frauen, Oberliga: Bremerhavener TV - SVE Wiefelstede 6:0. Auch für die Wiefelstederinnen war die Fahrt zum Tabellenführer nicht von Erfolg gekrönt. Lediglich Luisa Auffarth konnte einen Satz gewinnen. Nach 6:3 gingen jedoch der zweite Satz mit 3:6 und das Tiebreak mit 10:12 verloren. Trotz der Niederlage haben die Wiefelstederinnen Platz drei bereits sicher. Gelingt Bremerhaven am Wochenende ein deutlicher Sieg gegen Braunschweig, könnten die Ammerländer sogar noch auf Platz zwei rutschen. „Platz zwei oder drei wäre für unser erstes Jahr in der Oberliga ein tolles Ergebnis“, freut sich auch Trainer Jens Kuhle.

Frauen, Verbandsliga: SVE Wiefelstede II - Osnabrücker TC 5:1. Enger als das Ergebnis aussieht, war der Sieg der Wiefelstederinnen gegen Osnabrück. Sowohl Annika Niemeier als auch Elske Döring und Lea Sophie Kunst mussten gegen ihre Gegnerinnen ins Tiebreak. Nach den vier Einzelsiegen war die Partie jedoch frühzeitig entschieden. Mit einem Punktgewinn zum Saisonabschluss am Sonntag in Nordenham (14 Uhr) kann der SVE die Meisterschaft perfekt machen.

Lars Puchler
Redakteur
Lokalsport Ammerland
Tel:
04488 9988 2610